Essen & Trinken

32 Lokale nehmen teil: Berlins bester Pizzabäcker gesucht

Die dritte "True Italian Pizza Week" steht an. In den Lokalen haben die Gäste die Auswahl zwischen jeweils zwei Pizzen.

In einer Pizzeria liegen fertige Pizzen auf Tellern.

In einer Pizzeria liegen fertige Pizzen auf Tellern.

Foto: dpa

Berlin. Wer ist der beste Pizzaiolo von Berlin? Von Donnerstag an zeigen ausgewählte italienische Restaurants in Berlin bei der dritten "True Italian Pizza Week" (Echt italienische Pizzawoche) wieder, was sie unter wahrer Pizza verstehen.

In den 32 teilnehmenden Lokalen haben die Gäste die Auswahl zwischen jeweils zwei Pizzen, die zusammen mit einem Aperitif und einem Digestif für 12 Euro probiert werden können. Einige Restaurants bieten wahlweise Pizza plus Softdrink für 10 Euro. Auf einem am Montagabend präsentierten Flyer sind alle Restaurants auf einem U-Bahn-Plan verzeichnet.

Zu essen gibt es neben Klassikern wie Margherita oder Marinara auch Kreationen wie Amatriciana, Vegetariana oder Pizza Sara. Alle 32 Restaurants tragen das Gütesiegel "True Italian" (Echt Italienisch), das von den Journalisten des "Berlino Magazine" vergeben wird, eines Berliner Online-Magazins auf Italienisch.