Razzia in Berlin

Großeinsatz der Polizei gegen arabischen Clan

Seit dem frühen Morgen läuft eine großangelegte Razzia gegen eine arabische Großfamilie in Berlin. Dabei geht es um Drogen.

Polizei nimmt Clan-Mitglieder fest

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Seit dem frühen Montagmorgen führt die Berliner Polizei einen Großeinsatz im Zuge von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen eine arabische Großfamilie durch. An der Pohlstraße in Tiergarten durchsuchten die Beamten kurz vor 6 Uhr private Räumlichkeiten. Vier Männer wurden festgenommen, wie die Polizei mitteilte. In der Nähe der Potsdamer Straße wurde ein Wettbüro durchsucht, in der Körnerstraße eine Wohnung. Die Polizei beschlagnahmte einen Porsche.

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mitglieder des Clans wegen Drogendelikten, dabei soll es vornehmlich um den großangelegten Handel mit Kokain gehen. In diesem Zusammenhang wurden auch weitere Gebäude in der Stadt, unter anderem in Kreuzberg, durchsucht.

An der Razzia beteiligt waren die Berliner Staatsanwaltschaft, Polizei, Beamte des Landeskriminalamtes (LKA), Einheiten eines Mobilen Einsatzkommandos (MEK) sowie zwei Spezialeinsatzkommandos (SEK). Zum Einsatz kamen auch speziell ausgebildete Spürhunde. Weitere Einzelheiten zu dem Einsatz sind noch nicht bekannt.

Familie bedrängt Rettungssanitäter

Erst am Wochenende war es zu einem Zwischenfall in Neukölln gekommen. Mitglieder des Clans hatten Sanitäter bedrängt, nachdem diese erfolglos versucht hatten, ein Familienmitglied wiederzubeleben. Erst die Polizei konnte die Lage beruhigen.

Mitglieder der Großfamilie stehen auch unter Verdacht, im Frühjahr 2017 eine riesige Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum gestohlen zu haben. Bis heute blieb die 100 Kilogramm schwere "Big Maple Leaf"-Münze verschwunden.

Im Juli hatten Ermittler in einer der größten Aktionen gegen die organisierte Kriminalität 77 Immobilien im Wert von mehr als neun Millionen Euro desselben Clans vorläufig beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Objekte mit Geld aus Straftaten gekauft wurden. Ermittelt wird gegen 16 Beschuldigte.

Mehr zum Thema:

Erfolglose Wiederbelebung: Großfamilie bedrängt Sanitäter

So sieht die abgeschottete Welt der Clans aus

Die Wurzeln der Clans: Auf Spurensuche in der Türkei

Gegen Diebe der 100-Kilo-Goldmünze wird Anklage erhoben

So kamen die Ermittler dem arabischen Clan auf die Schliche

Behörden beschlagnahmen 77 Häuser mutmaßlicher Krimineller