Philharmoniker

Simon Rattle verabschiedet sich in der Waldbühne von Berlin

Stargast beim Abschiedskonzert in der Waldbühne war Rattles Ehefrau, die Mezzosopranistin Magdalena Kožená.

 Dirigent Sir Simon Rattle gibt seinen Abschied von den Berliner Philharmonikern

Dirigent Sir Simon Rattle gibt seinen Abschied von den Berliner Philharmonikern

Foto: DAVIDS/Sven Darmer

Ein umjubelter Abend, trotz des Regens: Mit dem Waldbühnen-Konzert hat sich Sir Simon Rattle als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker verabschiedet. Stargast war seine Ehefrau, die Mezzosopranistin Magdalena Kožená.

Nach 16 Jahren tritt Rattle als Chefdirigent der „Berliner“ ab. Auf dem Programm standen neben Werken von Gershwin, Fauré, Chatschaturjan und Respighi Auszüge aus Joseph Canteloubes charmante Lieder aus der Auvergne, die Kozena sang. Konzertbesucher schützten sich mit Regenjacken und -schirmen vor dem zeitweise fallenden Regen.

Wegen der großen Kartenachfrage hatten die Philharmoniker die Generalprobe am Vortag zusätzlich als Konzert für das Publikum angesetzt.

Rattle war 2002 Nachfolger von Claudio Abbado an der Spitze des Orchesters geworden. Er ist seit einem Jahr Chef beim London Symphony Orchestra. In Berlin wird Kirill Petrenko, aktuell bei der Bayerischen Staatsoper, zur Spielzeit 2019/20 Rattles Position übernehmen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.