Berliner Hauptbahnhof

Bombenentschärfung: So fahren Busse, Tram und U-Bahn

Die Bombenentschärfung betrifft auch den Nahverkehr der BVG in Berlin. Das sind die Einschränkungen bei Bussen, Trams und U-Bahn.

Ein BVG-Bus der Linie TXL: Fahrgäste müssen am Freitag mit Ausfällen und Verzögerungen rechnen

Ein BVG-Bus der Linie TXL: Fahrgäste müssen am Freitag mit Ausfällen und Verzögerungen rechnen

Foto: dpa Picture-Alliance / Gregor Fischer / picture alliance / dpa

Berlin.  Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe an der Heidestraße in Berlin-Mitte kommt es am Freitag neben Behinderungen im Bahnverkehr auch zu Einschränkungen bei Bussen, Trams und der U-Bahn. Das teilte die BVG mit. Betroffen ist der Sperrkreis rund um den Berliner Hauptbahnhof, die Sperrungen wirken sich aber voraussichtlich auf den gesamten Innenstadtverkehr aus.

Während der Sperrungen fahren die Straßenbahnlinien M5, M8 und M10 nur bis zur Haltestelle U Naturkundemuseum. Umleitungen und Ausfälle gibt es in dieser Zeit auch im Busverkehr. Folgende Linien sind betroffen: 147, M41, M85, 123, 120, 245, 143, M27 sowie der Flughafenbus TXL.

Fahrgäste zum Flughafen Tegel können weiterhin den Bus TXL nutzen, zwischen den Haltestellen S+U Brandenburger Tor und U Turmstraße ist jedoch weder der Ein- noch der Ausstieg möglich.

Alle Infos zu S-Bahn und Regionalverkehr finden Sie HIER

Ob der Flughafenbus TXL zwischen Tegel und dem U-Bahnhof Turmstraße in der Zeit pendelt oder eingestellt wird, ist noch unklar, sagte BVG-Sprecherin Petra Reetz auf Anfrage. „Wenn der Individualverkehr komplett kollabiert, stellen wir den TXL kurzfristig ein. Die Reisenden im Bus sollen nicht stundenlang in Stau festsitzen.“ Die BVG wird aber versuchen, die Verbindung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Demonstration sorgt für weitere Behinderungen

Für weitere Behinderungen im Straßenverkehr sorgt in den Mittagsstunden eine Demonstration im Bereich Unter den Linden. Zwischen dem S+U-Bahnhof Alexanderplatz und dem Flughafen Tegel könnte sich deshalb die Fahrzeit des TXL zusätzlich verlängern.

Auch auf den U-Bahn-Verkehr hat die Bombenentschärfung Auswirkungen. Die U-Bahnlinie U55 wird voraussichtlich ab 9 Uhr bis zur Beendigung der Maßnahmen eingestellt.

Die BVG empfiehlt allen Fahrgästen, den Bereich in Mitte weiträumig zu umfahren und vorsorglich mehr Fahrzeit einzuplanen.

Folgende Straße werden gesperrt: Es gibt weiträumige Sperrungen an der Fenn-, Seller-, Heide-, Scharnhorst- und Invalidenstraße, an der Lehrter Straße, Kruppstraße, Seydlitzstraße und am Europaplatz. Gesperrt werden auch die Habersaathstraße und der Schwarze Weg. Frei ist nach Informationen der Polizei die Chausseestraße.

Mehr zum Thema:

Entschärfung: Auch starke Einschränkungen in Tegel erwartet

Entschärfung in Berlin: So umfahren Bahnkunden das Chaos

Das müssen Sie zur Bombenentschärfung in Berlin wissen

Bombe wird am Hauptbahnhof entschärft: Verkehrschaos droht