Elektromobilität

BVG testet Elektro-Bus auf der Linie TXL

Das Modell Aptis des französischen Herstellers Alstom verkehrt auf der Linie TXL zwischen Alexanderplatz und Flughafen Tegel.

Die BVG testet ein weiteres E-Bus-Modell auf der TXL-Linie

Die BVG testet ein weiteres E-Bus-Modell auf der TXL-Linie

Foto: BVG/Nils Kremmin / BM

Berlin.  Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) testen einen weiteren Elektro-Bus. Das Modell Aptis des französischen Herstellers Alstom verkehrt – voraussichtlich bis zum 2. März – auf der Linie TXL zwischen Alexanderplatz und Flughafen Tegel, zusätzlich zum Fahrplan.

Es ist bereits der achte E-Bus-Typ, den die BVG testet. Der zwölf Meter lange Test-Bus wird nachts auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße in Alt-Hohenschönhausen geladen und hat laut Herstellerangaben eine Reichweite von etwa 200 Kilometern.

BVG will Bussen und Straßenbahnen das Sprechen beibringen

Die BVG will sehbehinderten Fahrgästen die Nutzung von Bussen und Trams erleichtern. Dazu werden verschiedene Techniken erprobt.
BVG will Bussen und Straßenbahnen das Sprechen beibringen

Mehr zum Thema:

Bei der Ticketkontrolle im Bus muss es jetzt piepen

Showdown für den Diesel – auch in Berlin?

Beseitigung von Graffiti kostet BVG fast drei Millionen Euro

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.