Tierpark Neukölln

Trächtiges Schaf aus Streichelzoo gestohlen und geschlachtet

Unbekannte haben aus dem Tierpark in der Neuköllner Hasenheide ein trächtiges Schaf gestohlen und im Gebüsch geschlachtet.

Aus dem Tierpark Neukölln wurde ein trächtiges Schaf gestohlen und anschließend geschlachtet (Archiv)

Aus dem Tierpark Neukölln wurde ein trächtiges Schaf gestohlen und anschließend geschlachtet (Archiv)

Foto: Curtis / dpa

Berlin. Eine schreckliche Entdeckung haben Mitarbeiter des Tierparks Neukölln Ende vergangener Woche gemacht. Diebe stahlen Donnerstagnacht zwei Schafe vom Gelände des Tierparks im Volkspark Hasenheide. Am Freitagmorgen fanden die Angestellten eines der Tiere, die schwangere Rosé, zerstückelt in einem Gebüsch an der Rixdorfer Höhe in der Hasenheide. Das zweite Schaf überlebte die nächtliche Tat mit Verletzungen am Bein.

Gerrit Harre, Tierpfleger und Arbeitsgruppenleiter im Tierpark Hasenheide ist immer noch schockiert, wenn er an den Vorfall denkt. "Das Tier hat man professionell geschlachtet", sagt er. Rosé sei gehäutet und der Kopf abgetrennt worden. Alles was an dem Schaf verwertet werden konnte, hätten die Täter herausgetrennt. "Wir haben nur noch die Überreste gefunden."

Der Tierpark Neukölln sucht Zeugen der Tat

Um die Schafe aus ihrem Gehege zu bekommen, müssen die Täter einige Energie aufgewandt haben. Die Tiere sind mit einem 2,40 Meter hohen Zaun geschützt, auf dem obendrauf Stacheldraht angebracht ist.

Der Tierpark Hasenheide im gleichnamigen Volkspark in Neukölln züchtet vom Aussterben bedrohte Haustierrassen und versucht mit dem Kleintiergehege, auch Stadtkindern die Tierwelt näher zu bringen. "Wir sind eine schöne kleine Tieroase", beschreibt Harre den Park. Daneben ist der Tierpark vor allem eine soziale Einrichtung, die mit psychisch kranken Menschen arbeitet. "Gerade das macht die Sache mit den Schafen nochmal schlimmer", sagt der Tierpfleger. Zum Teil hätten die Menschen zu den Tieren eine enge Beziehung. Die Tat würde sie besonders hart treffen.

Der Tierpark hofft nun, mit einem Aufruf Zeugen zu finden, die die Tat beobachtet haben. Die Berliner Polizei bestätigte den Fall auf Anfrage der Berliner Morgenpost. "Das Schaf wurde ausgenommen", sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen in der Sache laufen noch.

Mehr zum Thema:

Mann soll sich an Pony im Görlitzer Park vergangen haben

Diese gefährlichen Orte in Berlin sind sicherer geworden