Messe Berlin

Zwischen Nougat und Currywurst: Müller eröffnet Grüne Woche

Michael Müller eröffnet die Grüne Woche - und probiert sich durch das reiche Spezialitätenangebot.

Berlin. Lachs aus Finnland, Nougat aus Berlin und danach eine Brandenburger Kartoffelsuppe: Der Magen von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) musste ganz schön was durchmachen, als er sich am Freitag beim Eröffnungsrundgang der Grünen Woche durch die Stände der internationalen Aussteller probierte. Mit Bundesagrarminister Christian Schmidt (CDU) startete Müller den Besuch beim diesjährigen Partnerland der Messe, Bulgarien, wo sie mit Folkloremusik und Geschenkkörben empfangen wurden.

Vier Stunden lang zogen die Politiker von Stand zu Stand, schüttelten Hände und ließen sich die Zubereitung der Speisen erklären. Dass Süßes da mit Salzigem durcheinanderging, war nicht zu vermeiden. Auf Fisch folgte Honig, auf Nougat ein Happen Currywurst. Als dem Bürgermeister in der Brandenburghalle angeboten wurde, auch mal selbst den Kochlöffel zu übernehmen, lehnte er dankend ab. „Ich kann nur essen, nicht kochen“, so Müller.

Müller freut sich, dass Russland wieder dabei ist

Neben einer vielfältigen Auswahl von Essenständen gibt es Aussteller, die die Besucher über neue Entwicklungen in der Landwirtschaft informieren. Auf dem „ErlebnisBauernhof“ ging es um den Erfahrungsaustausch zwischen Produzenten und Verbrauchern, für junge Besucher gab es beim deutschen Jagdverein Hunde und Raubvögel zu sehen.

„Die Grüne Woche wird auch in diesem Jahr wieder Hunderttausende begeistern, die als Besucher kommen und die neuesten Entwicklungen hier erleben können“, sagte Müller. Er freue sich, dass Russland in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf der Agrarmesse vertreten sei.

Die Grüne Woche dauert noch bis Sonntag, 28. Januar. Die Öffnungszeiten sind jeweils von zehn Uhr bis 18 Uhr. Ausnahme ist Freitag, der 26. Januar, wenn bis 20 Uhr geöffnet ist. Das Tagesticket gibt es für 15 Euro pro Person, Schüler und Studenten zahlen zehn Euro, Familien 31 Euro, sonntags kostet der Eintritt zehn Euro. Alle Tickets können an der Tageskasse gekauft werden.

Mehr zum Thema: