Botanischer Garten

Weihnachten im schönsten Garten von Berlin

Lichtinstallationen verwandeln den Botanischen Garten zum zweiten Mal in die Winterwelt "Christmas Garden" mit Eisbahn und Restaurant.

Der Botanische Garten wird erneut zum verwunschenen Weihnachtszaubergarten. 30 Lichtinstallationen mit mehr als 1,5 Millionen Lichtpunkten machen es möglich. Seit Freitag ist der Christmas Garden geöffnet. Bis zum 7. Januar 2018 sind die Installationen von Lichtdesigner Andreas Boehlke und seinem Team dann fast täglich zu bewundern.

Bereits im vergangenen Jahr hatten viele Berliner und Touristen an dem weihnachtlich hergerichteten Botanischen Garten in Dahlem ihre Freude. Statt der erwarteten 40.000 Besucher kamen 120.000, darunter etwa 22.000 Kinder.

In diesem Jahr erwartet der Veranstalter, die Deutsche Entertainment AG, sogar noch mehr Besucher. Vorstandsmitglied Christian Diekmann sagte bei der Vorstellung des Projekts, dass der Rundgang in diesem Jahr zwei Kilometer lang sein werde, 800 Meter länger als im vergangenen Jahr. Neu sind auch Gastronomiestände an dem Rundkurs und ein Restaurant an der Eisbahn.

Diekmann versprach ein Erlebnis für die ganze Familie. Der Christmas Garden ist täglich von 16.30 Uhr bis 22 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 21.30 Uhr. Am 24. und 31. Dezember ist geschlossen. Die Karten kosten zwischen 14,50 Euro (ermäßigt) und 19 Euro. Um lange Wartezeiten an den Kassen zu vermeiden, sollen in diesem Jahr mehr Kassen und mehr Personal eingesetzt werden. Sollte es doch einmal zu längeren Wartezeiten kommen, will man kostenfrei heißen Tee ausschenken.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.