Festnahme

Junger Mann brüllt verfassungsfeindliche Parolen

Der Staatsschutz ermittelt gegen einen 34-Jährigen, der am Bahnhof Neukölln verbotene Musik abgespielt und mehrmals verfassungsfeindliche Parolen gerufen haben soll. Als ein 36-Jähriger ihn am Sonnabendabend aufforderte, die Musik auszustellen, habe er diesen außerdem mit einem Messer bedroht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Anschließend floh der 34-Jährige. Die Polizei konnte ihn verfolgen und fasste den jungen Mann kurz darauf in einem Wohngebiet und nahm ihn vorläufig fest.