Open Air

Jugendkulturfestival der Musikschulen in Luckenwalde

Luckenwalde/Potsdam.  Mit Jazzgesang und Bigband-Musik startete am Freitag das 12. Jugendkulturfestival „Sound City“ in Luckenwalde (Teltow-Fläming). An dem dreitägigen Open-Air-Festival der Musik- und Kunstschulen nehmen etwa 1800 Musiker und Künstler teil. Die „Rockoper 2.0“ der Kreismusikschule Teltow-Fläming und die Bühnenshow „Sports meets Music“ gehören zu den Höhepunkten der etwa 200 Events. „Wenn das Wetter stimmt, rechnen wir mit 30.000 Besuchern an den drei Tagen“, so Katja Bobsin, Sprecherin des Verbandes der Musik- und Kunstschulen Brandenburg.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.