Berlin

Bürgermeinung ist gefragt

Debatte Kaum hatten Ende 2016 die Haushälter des Bundes 62 Millionen Euro bewilligt, um die Bauakademie auf dem Friedrichswerder in Mitte wieder aufzubauen, setzte nicht nur die Debatte darüber ein, wie Karl Friedrich Schinkels vormodernes Meisterwerk von 1836 zu rekonstruieren sei.

Positionen Original-
getreu – oder lieber in Form einer modernen Interpretation? Gut
70 Jahre nach der Zerstörung des Bau- werks ist genauso offen, worin denn die künftige Nutzung der Akademie bestehen soll. Wie diese aussehen könnte, darüber haben Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und Christian Thomsen, Präsident der Technischen Universität Berlin, bereits genaue Vorstellungen, die sie in ihrem Gastbeitrag (oben) für die Berliner Morgenpost zur Diskussion stellen.

Forum Doch auch die Meinung der Berliner ist gefragt. Für kommenden Mittwoch (3. Mai) lädt die Bundesstiftung Baukultur im Rahmen des Dialogverfahrens Bauakademie von 17 Uhr bis 20.30 Uhr in das Kronprinzenpalais (Unter den Linden 3, 10117 Berlin) ein. Thema werden Nutzungsvorschläge sein, die an vier Werkstatttischen diskutiert und hinsichtlich ihrer Machbarkeit und Akzeptanz überprüft und bewertet werden.

Anmeldung Wer an dem Dialog mitmachen möchte: Anmeldung unter www.bundesstiftung-baukultur.de