Kurfürstendamm

Café Kranzler: Die Rückkehr einer Legende in die City West

Am Sonntag eröffnet das Café Kranzler neu. Im Erdgeschoss zieht ein Flagshipstore des britischen Modelabels Superdry ein.

Am Sonntag eröffnet das umgebaute Kranzler

Am Sonntag eröffnet das umgebaute Kranzler

Foto: Reto Klar

Bauarbeiter wuseln, Flex-Maschinen heulen und da, wo die Wintersonne die Terrasse des neuen Café Kranzler wärmen sollte, liegen Holzplanken auf kaltem Stahlgerippe. Ralf Rüller philosophiert. Er spricht von der Lebenszeit der Kühe, deren Milch eine geschmackliche Symbiose mit seinem Espresso eingehen soll, von den handgetöpferten Porzellantassen aus Kopenhagen. Am morgigen Sonntag wird das legendäre 50er-Jahre-Café am Kranzler Eck neu eröffnet. Neuer Betreiber wird Ralf Rüller. Der Kaffee-Philosoph trägt blaue Kappe und graumelierten Bart. Er ist Gründer der Berliner Rösterei „The Barn“ und des gleichnamigen Cafés an der Schönhauser Allee. „Ich freue mich richtig auf den Westen“, sagt Rüller. Ehrfurcht vor dem Mythos „Kranzler“? Nein. Rüller geht es um die Liebe zum Kaffee, darum, ihn geschmacklich immer weiterzuentwickeln.

Unten Zauberspiegel, oben Kult-Kaffee

Das neue Kranzler soll so etwas wie ein Raumschiff werden, das über dem hektischen Treiben an der Ecke Kurfürstendamm/Joachimsthaler Straße schwebt. Lässig soll es darin zugehen, mit ruhiger Musik, Kreativen an Laptops und waberndem Kaffeegeruch. Dass er das bis zur Eröffnung am Sonntag um 13 Uhr hinkriegt, kauft man ihm ab. Trotz der Baustellenhektik.

Und noch eine Neuigkeit gibt es ab dem Wochenende am Kranzler Eck: Superdry. Die britische Modekette eröffnet ihren neuen Flagshipstore ebenfalls am Sonntag. Eigentlich sollte es bereits am Sonnabend losgehen, aber eine kurzfristig beantragte Genehmigung wurde laut Marketingagentur abgelehnt.

Superdry eröffnet neuen Flagshipstore

Die Einrichtung der weltweit größten Filiale des britischen Modelabels Superdry soll das Design des Hauptgeschäfts an der Londoner Regent Street widerspiegeln. In seiner neuen Berliner Filiale setzt das Unternehmen auf fortschrittliche Technik: LED-Bildschirme im gesamten Geschäft sollen Videos und Bilder der neuesten Kollektionen zeigen. In einem interaktiven „Zauberspiegel“ ist es möglich, selbst die neuen Styles auszuprobieren. Fotos eines solchen neuen Outfits können dann mittels kostenlosem Wlan auch gleich mit Freunden in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

Superdry hat sich beim Umbau auch der historischen Originalelemente des Kranzler Ecks angenommen. So wird beispielsweise die Marmor-Wendeltreppe, die Besucher vom Erdgeschoss in die Rotunde des ehemaligen Café Kranzler führt, wieder geöffnet.

Sandwiches statt Sahnetorte

Im neuen Café Kranzler erwarten die Gäste statt Sahnetorte Sandwiches, Cerealien und Kaffee mit hohem Anspruch . Service auf dem Bürgersteig wie zu West-Berliner Zeiten, ist nicht vorgesehen. Dafür stehen neben Plätzen in der Rotunde auch Bänke vor den Fenstern. Auf der Sonnenterrasse können sich Gäste an Tischen und auf Liegen niederlassen. Allerdings erst ab März. Sie musste umgebaut werden. Wegen der Statik, sagt Rüller. Im ersten Stock wird es auf der Terrasse eine Bar geben – auch mit Kaffee zum Mitnehmen.

KaDeWe: Ein Kaufhaus mit Geschichte

Die Komödie am Kurfürstendamm und ihre turbulente Geschichte

Das „Kranzler“ ist ein Ort der Westalgie, der an alte Zeiten denken lässt, als könnte gleich die Schauspiellegende Hildegard Knef um die Ecke biegen. Gegründet wurde es in Mitte vom preußischen Hofkonditor Johann Georg Kranzler (1795–1866). Im Jahr 1932 wurde eine Filiale in den Räumen des ehemaligen Cafés des Westens am Kurfürstendamm/Ecke Joachimstaler Straße eröffnet. Zuletzt betrieb das Haus eine Textilkette. Kult war es schon lange nicht mehr. Das soll sich jetzt ändern. Das wichtigste Voraussetzung dafür steht laut Rüller bereit. Die Espressomaschine. Aus Seattle eingeflogen. An einem Kran schwebte sie am Freitag in das neue „Kranzler“ ein.

Lesen Sie mehr zum Thema Café Kranzler:

Kranzler-Eröffnung: Das neue Hipster-Café in Westberlin

Das ist der neue Herr im Berliner Kultcafé Kranzler

Zukunft von Berliner Café Kranzler gesichert