VBB-Erhebung

Berliner nehmen immer häufiger ihr Fahrrad im Zug mit

Neuer Trend in Berlin: Im vergangenen Jahr wurden 963.000 Fahrradtickets verkauft, 278.000 mehr als vor fünf Jahren.

Eine junge Frau nimmt am Ostbahnhof ihr Fahrrad mit in den Regionalzug

Eine junge Frau nimmt am Ostbahnhof ihr Fahrrad mit in den Regionalzug

Foto: Hannibal Hanschke / dpa

Bahnfahrgäste in Berlin und Brandenburg nehmen immer häufiger ihr Fahrrad mit. Das zeigt die wachsende Zahl verkaufter Fahrradtickets für Regionalzüge, S- und U-Bahn.

Im vorigen Jahr wurden im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) mehr als 963 000 Einzelfahrausweise für das Berliner Stadtgebiet verkauft, 278 000 mehr als fünf Jahre zuvor, sagte eine VBB-Sprecherin am Freitag. Die Zahl der verkauften Fahrrad-Monatskarten im Stadtgebiet stieg im gleichen Zeitraum um gut 22 000 auf rund 106 000.

In Brandenburg und Berlin waren es insgesamt 174 000. Über den Trend hatte zuvor die „Berliner Zeitung“ berichtet.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.