Termine stehen fest

Das sind Berlins verkaufsoffene Sonntage 2017

Die verkaufsoffenen Sonntage sind in Deutschland genau festgelegt. Hier gibt es alle Infos zu den verkaufsoffenen Sonntagen 2017 in Berlin.

Auch 2017 gibt es wieder zehn verkaufsoffene Sonntage in Berlin.

Auch 2017 gibt es wieder zehn verkaufsoffene Sonntage in Berlin.

Foto: Reto Klar

Auch 2017 werden Geschäfte an einigen Sonntagen wieder geöffnet haben. Der Senat hat nun die verkaufsoffenen Sonntage 2017 in Berlin bestimmt. Der Einzelhandel darf an diesen Tagen in der Zeit von 13 bis 20 Uhr seine Waren verkaufen.

Berliner Geschäfte dürfen 2017 aus folgenden Anlässen sonntags öffnen:

  • 29.01.2017: Internationale Grüne Woche
  • 12.03.2017: Internationale Tourismus-Börse Berlin (ITB)
  • 07.05.2017: 54. Berliner Theatertreffen
  • 03.09.2017: Internationale Funkausstellung Berlin
  • 01.10.2017: Feier zum Tag der Deutschen Einheit, Eröffnungswochenende Berlin leuchtet - Lichterfest
  • 05.11.2017: Jazzfest Berlin
  • 03.12.2017: Veranstaltung von zahlreichen Weihnachtsmärkten
  • 17.12.2017: Louis-Lewandowski-Tage - World Festival of Synagogal Music, Veranstaltung von zahlreichen Weihnachtsmärkten

Jedes Jahr gibt es zehn verkaufsoffene Sonntage in Berlin. Acht davon bestimmt der Senat seit 2010.

Verkaufsoffene Adventssonntage

Maximal an zwei, nicht hintereinander liegenden Adventssonntagen dürfen Berliner Geschäfte ihre Waren verkaufen. Für viele Einzelhändler sind dies die umsatzstärksten Tage im ganzen Jahr. Schließlich nutzen viel Berliner die verkaufsoffenen Adventssonntage um Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Zwei weitere Sonntage können sich die Geschäfte selber wählen, sofern sie an ein bestimmtes Ereignis wie beispielsweise einem Straßenfest geknüpft sind.

Shoppen am Sonntag

Neben diesen acht festgesetzten verkaufsoffenen Sonntagen dürfen Verkaufsstellen aus Anlass besonderer Ereignisse, insbesondere von Firmenjubiläen und Straßenfesten, jährlich an zwei weiteren Sonn- und Feiertagen von 13 Uhr bis 20 Uhr öffnen.

Wichtig ist allerdings, dass die Öffnung dem zuständigen Bezirksamt zwei Wochen im Voraus unter Angabe des Grundes angezeigt wird. Innerhalb eines Monats sind jedoch nur zwei verkaufsoffene Sonntage zulässig und diese dürfen nicht aufeinander folgen.

Kritik kommt von der Kirche

Das zuvor geltende Gesetz aus dem Jahr 2006 musste wegen einer Klage der Kirche abgeändert werden. Es sah vor, dass Geschäfte an allen Adventssonntagen geöffnet sein könnten. Das Bundesverfassungsgericht entschied jedoch 2009, dass dieses Gesetz verfassungswidrig sei. Nach Ansicht des Gerichts untergräbt das Gesetz die Sonntagsruhe.

Der Sonntag steht im Grundgesetz als besonders geschützter Tag.

Lesen Sie mehr über verkaufsoffene Sonntage in Berlin:

Das sind die acht verkaufsoffenen Sonntage in Berlin 2016

Verkaufsoffener Sonntag in Berlin: Einzelhandel zufrieden

Verkaufsoffener Sonntag in Berlin: Hier können Sie shoppen