Pokémon Go

Erste Anbieter werben mit Pokémon-Go-Reisen nach Berlin

Pokémon-Go-Hype: Jetzt gibt es spezielle Berlin-Reisen für Pokémon-Jäger. Auch Stadtrundfahrt-Busse werben mit der Monsterjagd.

Die Jagd nach Pikachu und Co. hat nicht nur in Deutschland eine große Fangemeinde. Weltweit spielen mehrere Millionen Menschen Pokémon Go. Jetzt springt auch die Tourismusbranche auf den Zug auf.

Der Reiseveranstalter TUI bietet einen Wochenendtrip nach Berlin an, bei dem nicht nur die Stadt erkundet wird, sondern auch gemeinsam Pokémon gejagt werden. Los geht es am ersten Tag mit einem Poké-Quiz. Wer hier mit seinem Monster-Wissen glänzen kann, sackt einen Preis ein. An Tag 2 veranstaltet die Reisegruppe eine Pokémon-Rallye. 2,5 Stunden ist man dabei in Berlin unterwegs - mit Wlan-Geräten, um das Datenvolumen zu schonen. Anschließend findet ein großer Wettkampf statt. Knapp 500 Euro kostet die Reise.

Auch City Circle Tour, ein Anbieter von Stadtrundfahrten, wirbt mit dem Kultspiel. "Hop on to catch Pokémon", lautet der Slogan. Statt des Brandenburger Tors ziert nun Pikachu das Logo. Die gelben und roten Busse fahren durch die Berliner Innenstadt und bieten die Möglichkeit an Sehenswürdigkeiten auszusteigen und die Tour später fortzusetzen.

>> Alles zum Thema Pokemon Go finden Sie hier <<