Auszubildende in Berlin

1300 Lehrstellen offen: Bäcker und Köche verzweifelt gesucht

Immer mehr junge Menschen ziehen ein Studium einer beruflichen Ausbildung vor. Besonders Gastro- und Hotelgewerbe suchen Azubis.

Job für Frühaufsteher: Deutschlands Bäcker finden nur schwer Auszubildende

Job für Frühaufsteher: Deutschlands Bäcker finden nur schwer Auszubildende

Foto: Jens Büttner / dpa

Zum neuen Ausbildungsjahr sind in Berlin einem Medienbericht zufolge noch fast 1300 Lehrstellen unbesetzt. „Die Schere zwischen Angebot und Bewerbern öffnet sich immer weiter“, sagte ein IHK-Sprecher dem Berliner „Tagesspiegel“.

Viele Jugendliche zögen ein Studium der Ausbildung im Betrieb vor. Im vergangenen Jahr konnte mehr als jedes dritte Unternehmen in der Hauptstadt nicht alle Ausbildungsplätze besetzen (37 Prozent). Bundesweit hatten gut 31 Prozent der Unternehmen dieses Problem. In Berlin werden Azubis vor allem in Dienstleistungsbranchen gesucht, etwa im kaufmännischen Bereich sowie im Gastronomie- und Hotelgewerbe.