Charity Gala

Rosenball 2016: Der Promi-Tanz in den Mai

Zum zwölften Mal luden Liz Mohn, Bertelsmann und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe prominente Gäste zum Feiern und Spenden ein.

Moderatorin Sylvie Meis auf der Charity-Gala "Rosenball 2016"

Moderatorin Sylvie Meis auf der Charity-Gala "Rosenball 2016"

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Ihren Tanz in den Mai konnten sich die Gäste des Rosenballs am Sonnabend im "Hotel Intercontinental" an der Budapester Straße vergolden lassen. Zum zwölften Mal hatten Liz Mohn, Bertelsmann und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe eingeladen, um Spenden für Kinder zu sammeln, die einen Schlaganfall erlitten haben - und hatten sich dieses Mal etwas Besonderes ausgedacht.

Alle Geladenen trugen auf der Tanzfläche Schrittzähler, die jeden getanzten Schritt in Spenden-Euros umwandelten. Zahlen mussten die Gäste nicht einmal selbst. Unternehmer Carsten Maschmeyer hatte sich bereit erklärt, am Ende des Abends die Rechnung zu begleichen. Bereits im Vorfeld waren durch Spenden und Sponsoren mehr als 430.000 Euro zusammen – so viel wie nie zuvor.

Die rund 600 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur, darunter Model Franziska Knuppe, die Schauspielerinnen Martina Gedeck und Hannelore Hoger, die Moderatorinnen Sylvie Meis und Birgit Schrowange sowie Berlins ehemaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit, ließen sich also nicht lange bitten.

Die Promis und das Tanzparkett

"Mein Mann tanzt weitaus besser als ich", gab Marie-Jeanette Ferch, Ehefrau von Schauspieler Heino Ferch, zu. "Ich habe dich doch vorhin erwischt, wie du heimlich mit unserem Sohn geübt hast", zog Schauspielerin Jasmin Tabatabai ihren Mann Andreas Pietschmann auf. Boxer Axel Schulz hatte sich hingegen eine Alternative überlegt: "Ich kann ja auch zur Bar laufen."

Dafür, dass die Spendensummer im Laufe des Abends noch wuchs, sorgten Tom Gaebel & His Orchestra sowie die Showacts Simply Red um Frontman Mick Hucknall und Nena. Zuerst musste jedoch das Publikum mit einem Ständchen ran. Verona Pooth feierte beim Rosenball ihren Geburtstag und wurde dank der Moderatoren des Abends, Frauke Ludowig und Guido Maria Kretschmer, mit einem gesungenen "Happy Birthday" bedacht.

Designer Kretschmer hatte seine Co-Gastgeberin praktischerweise auch gleich mit einer roten Robe aus eigener Herstellung ausgestattet. Darüber freute sich auch Monica Lierhaus, die durfte nämlich kurzfristig Frauke Ludowigs zweites Kleid ausleihen. "Seit mir einmal vor einer Veranstaltung alle Nähte kaputt gegangen sind, habe ich immer Ersatz dabei", so Ludowig.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.