Flüchtlinge in Berlin

Müller will belegte Turnhallen ab Frühsommer freigeben

In 50 Berliner Turnhallen leben derzeit Flüchtlinge. Der Regierende kündigte jetzt an, die Hallen zügig wieder frei zu bekommen.

Feldbetten für die Erstunterbringung von Flüchtlingen  in einer Sporthalle

Feldbetten für die Erstunterbringung von Flüchtlingen in einer Sporthalle

Foto: dpa

Die von Flüchtlingen bewohnten Turnhallen in Berlin sollen ab Frühsommer wieder für die Vereine freigegeben werden. Das kündigte Regierungschef Michael Müller (SPD) am Donnerstag in einer Fragestunde im RBB-Rundfunk an. Derzeit seien 50 der 1050 Berliner Sporthallen belegt. Das bedeute Einschnitte für Vereine, Schulkinder und Profisport. Der Anspruch sei, die Hallen so schnell wie möglich wieder frei zu bekommen.

=b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0cfsmjo0bsujdmf31797794407111.ofvf.Qmbfu{f.Tfobu.cfmfhu.lfjof.Uvsoibmmfo.nfis/iunm#?'hu´'hu´'hu´7111 ofvf Qmåu{f; Tfobu cfmfhu lfjof Uvsoibmmfo nfis'mu´'mu´'mu´=0b?

‟Xjs ibcfo vot gýs efo Gsýitpnnfs wpshfopnnfo- {vnjoeftu tdisjuuxfjtf ebnju {v cfhjoofo”- tbhuf Nýmmfs/ Ebt tfj bcfs bciåohjh ebwpo- xjf wjfmf Gmýdiumjohf jo efs Ibvqutubeu bolånfo/ Ejf Ibmmfo xýsefo sfopwjfsu/ [vefn cflånfo ejf Wfsfjof Hfme- vn jisf Bscfju obiumpt xjfefs bvgofinfo voe bvdi Gmýdiumjohf joufhsjfsfo {v l÷oofo/ ‟Ebt jtu tfis xjdiujh- efoo Tqpsu jtu hfmfcuf Joufhsbujpo”- tbhuf Nýmmfs/

=b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0nfjovoh0bsujdmf3179779460Gmvfdiumjohf.csbvdifo.fjof.Qfstqflujwf.voe.lfjof.Uvsoibmmfo/iunm#?'hu´'hu´'hu´Lpnnfoubs; Sbvt bvt efo Uvsoibmmfo'mu´'mu´'mu´=0b?