Musicaltheater

Stage schließt Theater am Potsdamer Platz - 150 Jobs weg

Die Musicals der Stage Entertainment spielen zu geringe Gewinne ein. Ein Theater muss nun schließen: Das am Potsdamer Platz in Berlin.

Am Potsdamer Platz wird es keinen Nachfolger für das Musical "Hinterm Horizont" geben

Am Potsdamer Platz wird es keinen Nachfolger für das Musical "Hinterm Horizont" geben

Foto: dpa Picture-Alliance / Schoening Berlin / picture alliance / Arco Images

Es wird keinen Nachfolger für „Hinterm Horizont“ geben. Stage Entertainment stellt den Spielbetrieb am Potsdamer Platz ein. Das berichtet die „B.Z.“. Ab September würden die 150 Mitarbeiter freigestellt.

Vergangenen September hatte das Luxemburger Unternehmen CVC Capital Partners 60 Prozent der Statge Entertainment übernommen. Dem Bericht zufolge ließ CVC alle Standorte überprüfen. Das Ergebnis: der Standort Berlin-Potsdamer Platz wirft so wenig Geld ab, dass er geschlossen wird..

Der „B.Z.“ zufolge macht in Deutschland ein einziges Stage-Muscial satte Gewinne: „König der Löwen“ in Hamburg. Konzersprecher Stephan Jaekel sagte allerdings, keine Show in Deutschland erfülle derzeit die Gewinnerwartungen von CVC.

Was aus dem Gebäude wird, ist unklar

Uschi Neuss, Geschäftsführerin der Deutschland-Abteilung des Musical-Konzerns, verkündete die Botschaft demnach am Dienstag den Beschäftigten. Das Ende von „Hinterm Horizont“ war ohnehin geplant. Doch hatte es die Hoffnung gegeben, es würde ein Nachfolgemusical geben.

Konzersprecher Jaekel sagte der „B.Z.“, man werde sehen, ob Verträge der Theatermitarbeiter nicht verlängert würden oder ob für manche Altersteilzeit oder ein vorgezogener Ruhestand infrage komme. Auch konzerninterne Wechsel seien möglich. Doch ein Großteil der Mitarbeiter werde den Job verlieren.

Was aus dem Theatergebäude wird, ist noch unklar. Stage hatte vor Kurzem den Mietvertrag verlängern müssen, berichtete die „B.Z.“

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.