Berliner Allee

Senat will Berufung gegen Tempo-30-Urteil einlegen

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung will das Urteil zum Tempo 30 auf einem Abschnitt der Berliner Allee in Weißensee nicht akzeptieren. „Wir werden aller Voraussicht nach in Berufung gehen“, sagte Sprecher Martin Pallgen. Zunächst werde aber die schriftliche Urteilsbegründung abgewartet. Der Fall habe grundsätzliche Bedeutung. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte der Klage eines Anwohners stattgegeben und Tempo 30 auf dem Abschnitt zwischen Indira-Gandhi- und Rennbahnstraße angeordnet.