Weihnachtswetter

Berlin hat dieses Jahr keine Aussicht auf weiße Weihnachten

Berliner, die dieses Jahr zum Fest einen Schlitten bekommen, müssen sich gedulden: Mit Schnee zu Weihnachten können sie nicht rechnen.

Im Jahr 2010 konnten sich die Berliner über Schneemangel an Weihnachten nicht beklagen

Im Jahr 2010 konnten sich die Berliner über Schneemangel an Weihnachten nicht beklagen

Foto: Kay Nietfeld / dpa

In Berlin und Brandenburg sind in diesem Jahr keine weißen Weihnachten zu erwarten. Nach ersten Prognosen des Deutschen Wetterdienstes werden die Temperaturen an den Festtagen oberhalb der Null-Grad-Marke liegen.

Mit Schnee sei in Deutschland allenfalls im höheren Bergland zu rechnen, sagte ein Meteorologe am Montag. Genauere Vorhersagen ließen sich noch nicht machen.

Meteorologen sprechen von weißer Weihnacht, wenn eine geschlossene Schneedecke von mindestens einem Zentimeter liegt. Zuletzt gab es 1981 zwischen Nordsee und Alpen überall in Deutschland eine weiße Weihnacht an Heiligabend und den beiden darauffolgenden Feiertagen.

Im Jahr 2010 fehlte aber nicht viel: Nur am Morgen des 24. Dezembers hatte die Schneedecke im Südwesten noch Lücken, bis zur Bescherung am Heiligen Abend sorgte Neuschnee für eine Schneedecke in der gesamten Bundesrepublik.

Auf Grundlage der Wetteraufzeichnungen seit 1951 gibt es an der Nordseeküste sowie den Flussniederungen im Westen nur in 10 Prozent der Fälle Schnee über Weihnachten. In der norddeutschen Tiefebene liegt die Wahrscheinlichkeit bei maximal 20 Prozent. Nur in den Kammlagen der Mittelgebirge und in den Alpen ab 800 Meter Höhe ist statistisch gesehen das Gros der Feiertage weiß.

>>>Der aktuelle Wetterbericht für Berlin