Halloween

Das sind die besten Partys und Events zu Halloween in Berlin

Geister, Hexen, Zombies: An diesem Sonnabend ist Halloween. Wo in Berlin gefeiert wird und wo man die beste Dekoration bekommt.

Am Sonnabend heißt es wieder "Süßes - sonst gibt's Saures": Jedes Jahr am 31. Oktober ziehen nachmittags und abends teils gruselig verkleidete Kinder von Wohnungstür zu Wohnungstür. Doch Halloween ist längst nicht mehr nur ein Fest für die Kleinen. In Berlin rüsten sich Shops, Museen, Discos & Co. für die schaurig-schönste Nacht des Jahres.

Wir haben die besten Tipps für Halloween in der Hauptstadt:

Mitte – Mit Taschenlampen geht es auf die Suche nach Monster & Vampire

Blausäure-Elefanten, Grabwespen, Gespensterschrecken oder Teufelsangler – viele Fabelwesen wurden von der Natur inspiriert. In den Ausstellungen und Sammlungen bei "Halloween im Museum für Naturkunde" macht man sich auf die Suche nach Monstern, Vampiren und anderen Geschöpfen aus Mythen und Legenden. Dazu erwarten die Gäste spannende Forscherstationen, Führungen mit und ohne Taschenlampen und viele Überraschungen in der Ausstellung wie beispielsweise eine Tombola und eine Schminkstation.

Museum für Naturkunde, Invalidenstr. 43, Mitte, U6 Naturkundemuseum, Halloween 31.10.2015, 18–24 Uhr, 10 Euro, erm. 8 Euro, mit Kostüm 6 Euro, Tel. 20 93 85 91, www.naturkundemuseum-berlin.de

Friedrichsfelde - Gespenstergeschichten am Bärenschaufenster

An Halloween verwandelt sich der Tierpark Berlin zu einem Gruselort für Groß und Klein...Wanderungen durch den Landschaftszoo werden durch Tierparkmitarbeiter spannend gestaltet. Gesichtsbemalungen, Gespenstergeschichten, eine Gruseltour und ein Feuerwerk am Schloss Friedrichsfelde erwarten die Gäste.

Tierpark Friedrichsfelde, Am Tierpark 125, Friedrichsfelde, U5 Tierpark, Halloween 31.10.2015, Einlass 16–19 Uhr Eingang Bärenschaufenster, Eintritt 8 Euro, Kinder 4 Euro, Tel. 51 53 10, www.tierpark-berlin.de

Reinickendorf – Grusel-Unterricht und Mutproben mit Rumpelstil

Das Fontanehaus im Märkischen Viertel lädt zum 4. Grusel-Fan-Konzert: Bei dem Konzert gibt es auch Gruselkunde für Kinder, die gerne kostümiert kommen können, mit Unterrichtsfächern wie einer Mutprobe vor einer geschlossenen Tür und Gruselgesang“, sagt Bandchef Jörg Brumme.

Fontanehaus, Wilhelmsruher Damm 142c, Reinickendorf, Bus M21, 124, X21, X33 Märkisches Zentrum, Halloween 31.10.2014, 18.18 Uhr, 12 Euro, Kinder 6 Euro, Tel. 47 99 74 23, www.rumpelstil.de

Prenzlauer Berg – Wo schrille Monster über den Dancefloor toben

In der Kulturbrauerei können Nachtschwärmer die wohl größte Halloween Party der Stadt erleben. Auf neun Dancefloors spielen 20 DJs - und heizen bis zu 4000 Halloween-Fans gehörig ein. Wer mit Vampiren und Geistern tanzen will, sollte sich die Party im Soda nicht entgehen lassen. 20 Dancefloors dekoriert in jeweils eigener Horrorvision von Stephen King-Thema bis zum Schlachthaus Zombiefloor bieten das geeingete Ambiente. Maskenbildner sorgen im Schminkzelt im Hof für Gruselgesichter.

Soda/Club 23 in der Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, Prenzlauer Berg, U2 Eberswalder Straße, 31.10.2014, 22 Uhr, 10 Euro + VVG, Tel. 44 31 51 44, www.soda-berlin.de

Schöneberg – Fiese Spinnen und viel Blut aus der Spraydose

„Wir haben Piraten, Indianer, Klempner, Charlestontänzerinnen, aber alles im Zombie-Look“, sagt Geschäftsführer Jörg Reisemann. Neues auch bei der Deko: „Es gibt ein Meter große Spinnen, bei denen Kopf und Beine wackeln und die auch Geräusche machen. Die an die 79 Zentimeter große Horrorbraut hält ein Messer und den Kopf ihren Ehemanns in den Händen “, so der Halloween-Experte. Für den preiswerten Grusellook: etwas „Blut“ aus der Spraydose, aufgeklebte Narben und farbige Kontatklinsen.

Deko Behrendt, Hauptstr. 18, Schöneberg, S1 Julius-Leber-Brücke, Mo.–Fr. 10–19, Sbd. 10–16 Uhr, 1.11.2014, 10–19 Uhr, Tel. 781 49 06, dekobehrendt-berlin.de

Mitte – Bei den Kindern stehen Star-Wars-Kostüme hoch im Kurs

Die sexy Krankenschwester kann auch ziemlich gruselig sein. „Horror und Haut sind dieses Jahr ein Trendthema“, sagt Anett Christmann vom Maskworld-Store an der Oranienburger Straße. Der Kostüm- und Dekoshop hat sich vergrößert, residiert nun mit einem eigenen Make-up-Bereich auf fünf Etagen. „Dieses Halloween sind Vampire aller Art angesagt“, so Christmann. Bei Kindern stehen Star-Wars-Kostüme hoch im Kurs.

Maskworld.com store, Oranienburger Str. 86a, Mitte, S5, 7, 75 Hackescher Markt, Mo.–Sbd. 10–22 Uhr, 31.10.+1.11.2014, 10–24 Uhr, Tel. 400 44 60, www.maskworld.com

Friedrichshain – Die Diskothek Matrix lädt zum „Ball der Verfluchten“

Seit neun Jahren wird im Matrix, einer der größten Berliner Diskotheken, Halloween gefeiert. Vier DJs legen auf. Das Motto ist jedes Jahr gleich: „BOO“. Doch so niedlich wie der gleichnamige Youtube-Hund ist die Party nicht. Vielmehr wird beim „Ball der Verfluchten“ auf „Dressed to Kill“-Looks gesetzt. Und: Kostümierte Seelen zahlen beim Torwächter keinen Eintritt.

Matrix, Warschauer Platz 18, Friedrichshain, S5, 7, 75, U1 Warschauer Straße, Halloween 31.10.2014, 22 Uhr, 8 Euro, Tel. 29 36 99 90, www.matrix-berlin.de

Oberschöneweide – Das FEZ wird in den Herbstferien zum Spukschloss

Die ganzen Herbstferien wird im FEZ Halloween gefeiert. Das 1800 Quadratmeter große Foyer und verschiedene andere Räume wandeln sich zum Spukschloss. Zum täglichen „Hexen, Geister, Mutmachmonster“-Programm gehören Kürbisfratzen schnitzen, es werden Umhänge, Fußketten und Spinnennetze gebastelt, Kinder können sich schminken lassen. Das Gruselfest endet am 2.11. mit einem Fackelumzug.

FEZ, Straße zum FEZ 2, Oberschöneweide, Tram 27, 63, 67 Freizeit- und Erholungszentrum, bis 2.11.2014, Do. + Fr. 10–18, Sbd. 13–19, So. 12–18 Uhr, 3 Euro, Familien 10 Euro, Tel. 53 07 10, www.fez-berlin.de