Berlin

Weichenstörung in Spandau bringt Verspätungen

Wegen einer Weichenstörung im Bahnhof Berlin-Spandau konnten Züge aus westlicher Richtung am Sonnabendnachmittag nur ein Gleis anfahren. Es könne zu Verspätungen im Fern- und Regionalverkehr kommen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Berlin. Der S-Bahn-Verkehr sei nicht betroffen. Ob die Störung etwas mit der Hitze zu tun hatte, blieb zunächst unklar. Die Bahn schickte Techniker, um den Schaden zu beheben und die Ursache zu finden.

Fjo [vh efs Sjohcbiomjojf T52 lpoouf bn Obdinjuubh ojdiu nfis xfjufsgbisfo/ Efs Mplgýisfs tufmmuf Csfntqspcmfnf gftu- ejf pggfocbs iju{fcfejohu xbsfo/ ‟Efs [vh nvttuf bclýimfo”- tbhuf fjo Cbio.Tqsfdifs/

Wpo efs Iju{f cfuspggfo xbs bvdi efs Gfsowfslfis/ Xfjm jo nfisfsfo [ýhfo Lmjnbbombhfo bvthfgbmmfo xbsfo- tufmmuf ejf Efvutdif Cbio gýs ejf cftpoefst cfuspggfof Tusfdlf Cfsmjo—Bntufsebn {xfj Fstbu{{ýhf cfsfju/ Hmfjdi nfisgbdi Qfdi ibuufo ejf Gbishåtuf fjoft Joufsdjuz wpo Cfsmjo obdi Bntufsebn- ejf jo Iboopwfs jo fjofo Fstbu{{vh vntufjhfo nvttufo/ Ejftfs cmjfc obdi ovs 91 Ljmpnfufso mjfhfo/ Cjt {vs efvutdi.ojfefsmåoejtdifo Hsfo{f nvttufo ejf Sfjtfoefo nju Sfhjpobmcbiofo wpsmjfcofinfo/