Wetter

Wenn in Berlin schon im Februar Frühling ist

Sonne satt! Die Berliner können ein strahlend schönes Wochenende genießen. Die ersten Gäste bevölkern schon die Straßencafés - und das mitten im Februar.

Foto: Jörg Krauthöfer

Was für ein Wetter! Welch strahlender Valentinstag! Einen Vorgeschmack des Frühlings können die Berliner schon an diesem Wochenende genießen. Der Sonnabend in Berlin ist voller Sonne. Die wärmenden Strahlen locken die Menschen nach draußen, und die ersten Flaneure sitzen schon in den Straßencafés im Freien.

Warm eingepackt lässt es sich da schon mit einem heißen Kaffee aushalten. Die Berliner sollten vor allem den Sonnabend nutzen, denn am Sonntag wird es trüber.

Die Temperaturen können in den Nachmittagsstunden bis auf 7 Grad steigen. In der Nacht fallen die Grade aber wieder in den Minusbereich.

Am Sonntag ist es dann nicht mehr ganz so schön, aber die Sonne kommt im Lauf des Tages immer wieder durch und sorgt wieder für Temperaturen um die acht Grad. Leider frischt der Wind etwas auf, so dass sich die Luft kälter anfühlt als am Sonnabend.

Und das schöner Wetter hält sich in Berlin und Brandenburg: Für die kommende Woche haben die Meteorologen viel Sonne vorhergesagt und am Dienstag soll es sogar noch wärmer werden, als in den vergangenen Tagen.

Regen nur im Westen

Im Norden nur ganz vereinzelt, im Westen und Südwesten aber schon häufiger gibt es dann auch Regenschauer. In den Höhenlagen vom Schwarzwald und Alb schneit es. Im Nordosten, Osten und Südosten wird es teilweise freundlicher, örtlich stört aber weiterhin Nebel oder Hochnebel.

Der schwache, teilweise mäßige Wind aus südlichen bis östlichen Richtungen bringt am Sonntag im äußersten Westen und an den Küsten frische bis starke Böen. Die Temperaturen bleiben stabil auf bis zu zwölf Grad im Westen und bis zu fünf Grad im Süden.

Trotz Sonne schafft es das Thermometer am Sonntag nur auf bis zu acht Grad in Nordrhein-Westfalen. Mit sieben Grad wird es in Berlin fast genauso warm. Regen soll es nur im westlichen Baden-Württemberg geben.