Tradition

Berliner laufen sich ihren Gänsebraten ab

Weihnachten ist in Berlin auch immer sportlich. Ob ein Bad im Orankesee oder ein Verdauungslauf durch den Grunewald, Berliner bleiben auch an den Feiertagen nicht untätig.

Foto: Paul Zinken / dpa

Im Kampf gegen Kalorien und Kilos gingen es die Einwohner Berlins zu Weihnachten sportlich an: Am zweiten Feiertag lief eine Gruppe Jogger durch den verschneiten Grunewald. Schon am Vortag schwammen die Mitglieder eines Winterbadevereins durch den kalten Orankesee. Bei beiden Events durften die Weihnachtsmannmützen nicht fehlen.

Das Ziel des 10-Kilometer-Laufs, der schon zum 16. Mal stattfand: den Gänsebraten verdauen. Ein Mann im kompletten Weihnachtsmann-Kostüm trug eine ausgestopfte dunkle Gans vor sich her. Um nicht zu viele Kalorien zu verlieren, gab es nach dem Lauf sicherheitshalber Glühwein, Gebäck und Schmalzbrote.