Freizeit

Kurzurlaub mitten in Berlin - Tipps für ein langes Wochenende

Kunst, Konzerte, Party: Das lange Wochenende zwischen Himmelfahrt und Sonntag bringt Schlagerstars in die Waldbühne und brasilianische Lebensfreude an den Sandstrand von Mitte.

Foto: Scantinental

WM-Gastgeber Brasilien stellt sich am Wochenende vor

Am Sonnabend und am Sonntag stellt sich passend zur Fußball-Weltmeisterschaft die Fußballnation vom Zuckerhut kulturell vor. Mitten in Berlin kann man brasilianische Tänze und Rhythmen, Akrobatik und Animationen bestaunen. Dazu zählen ein Trommel-Umzug und der Kampfsport-Tanz Capoeira, eine Amazonas Show, Samba-Reggae und vieles mehr. Auch für Kinder gibt es ein abwechslungsreiches Programm. Außerdem werden Cocktails und Spezialitäten angeboten.

Festa do Brasil, Beach Berlin, Caroline-Michaelis-Straße 8, Mitte, Sbd., 31. Mai und So., 1. Juni, 10–22 Uhr, Eintritt frei

Biennale für zeitgenössische Kunst wird am Vatertag eröffnet

Am Donnerstag startet die 8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Im Haus am Waldsee, den Museen Dahlem, den KW Institute for Contemporary Art und dem Crash Pad in den Kunst-Werken werden Arbeiten von insgesamt 54 Künstlern gezeigt. Seit ihrer Premiere 1998 hat sich die Berlin Biennale zu einer international bedeutenden Ausstellung zeitgenössischer Kunst entwickelt.

8. Berlin Biennale, KW Institute for Contemporary Art, Auguststraße 69, Mitte, www.berlinbiennale.de, Donnerstag, 29. Mai, 19 Uhr, Karten 16 Euro

Staatsoper für alle mit Daniel Barenboim auf dem Bebelplatz

Es hat schon Tradition: Zum Saisonende lädt die Staastsoper Berliner und Berlin-Besucher zum Freikonzert. Am Sonntag dirigiert Daniel Barenboim das „Staatsoper für alle“-Konzert auf dem Bebelplatz. Gespielt wird Richard Wagners „Einzug der Gäste“ aus dem „Tannhäuser“, Ludwig van Beethovens Violinkonzert D-Dur mit Lisa Batiashvili als Solistin sowie Igor Strawinskys „Le sacre du printemps“. Mit dabei ist zum ersten Mal auch der Staatsopernchor. Das Konzert wird außerdem live im Internet übertragen.

Staatsoper für alle, Bebelplatz, Mitte, Sonntag, 1. Juni, 13 Uhr, Eintritt frei

Kulturlustgarten auf der Trabrennbahn Mariendorf

Auf der Trabrennbahn Mariendorf erwartet die Besucher Kultur pur. Bei dem vier Tage dauernden Festival „Internationaler Kulturlustgarten“ tritt auf der großen Bühne die Rockgruppe Lake mit Alex Conti und Ian Cussick auf, außerdem Bernhard Brink sowie Jeanette Biedermann und die Band Ewig. Die Gruppe Atemlos bereichert die Show um bekannte Coverversionen. Rundherum findet mittelalterliches Markttreiben statt. Am Sonnabend gibt es das traditionelle Höhenfeuerwerk „Mariendorf in Flammen“.

Internationaler Kulturlustgarten, Trabrennbahn Mariendorf, Mariendorfer Damm 222, Donnerstag, 29. Mai, 11–23 Uhr, Eintritt frei (bis Sonntag)

Lokale Bierproduzenten stellen sich beim „Craft Beer Festival“ vor

Am Freitag kommen Liebhaber seltener Biersorten aus wenig bekannten Privatbrauereien auf ihre Kosten. In vielen Szene-Kneipen stehen sie bereits auf den Getränkekarten. Auf diesem Fest können Sorten verglichen und nach Belieben probiert werden. Denn auf dem „Craft Beer Festival“ stellen sich lokale Produzenten samt ihrer Hausmarken vor. Mit dabei sind Spezialitätenhersteller wie Schoppe Bräu, BrewBaker oder Beer4Wedding. Zum Rahmenprogramm gehören Expertenrunden. Gäste können ihr Lieblingsbier wählen. Das Braufest läuft bis einschließlich Sonnabend.

Craft Beer Fest, RAW-Gelände an der Revaler Str. 99, Friedrichshain, Freitag, 30. Mai, 12 Uhr, Eintritt frei

Die Elite des deutschen Schlagers trifft sich in der Waldbühne

Am Sonnabend trifft sich die Elite der deutschen Schlagermusik. Das Festival findet nicht wie bisher im Velodrom statt, sondern in der Waldbühne. Bei der 150. Ausgabe der Jubiläums-Schlager-Parade von Antenne Brandenburg stehen Andrea Berg, Roland Kaiser, Matthias Reim, Beatrice Egli, DJ Ötzi, Mickie Krause, Jürgen Drews und Nino de Angelo auf der Bühne. Mehr als sechs Stunden dauert das Programm.

Große Schlager-Parade, Waldbühne, Glockenturmstraße 1, Westend,

Tel. 01806-57 00 70, Sonnabend, 31. Mai,

16 Uhr, Karten kosten 51,50 Euro

Zwölf Stunden feiern beim „Berlin Summer Rave“

Am Sonnabend darf auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof wieder getanzt werden. Zum fünften Mal findet der „Berlin Summer Rave“ statt. Bei der Premiere 2010 kamen mehr als 10.000 Besucher, diesmal rechnen die Veranstalter mit mehr als 15.000 Ravern. Zwölf Stunden lang klingen die Beats über die riesige Freifläche. Auftreten werden Techno-DJs sowie Elektro-Pop-Bands, darunter das Duo Klangkarussell, 2raumwohnung, Oliver Koletzki und die „Ostblockschlampen“.

A&P Berlin Summer Rave , Flughafengelände Tempelhof, Sonnabend, 31. Mai,

21 Uhr, Karten ab 29,99 Euro

„Open Air Gallery“ öffnet wieder auf der Oberbaumbrücke

Am Sonntag wird die Oberbaumbrücke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain wieder für den Verkehr gesperrt. Mehr als 100 Künstler erhalten bei der „12. Berliner Open Air Gallery“ Gelegenheit, ihre Werke auszustellen. Obwohl im Berliner Kunst- und Kulturkalender schon fest verankert, präsentieren sich hier stets auch weniger bekannte Kreative aus den Bereichen Malerei, Grafik, Bildhauerei, Skulptur und Fotografie, die an den Marktständen ihre Arbeiten zum Verkauf anbieten. Außerdem können die Besucher der Open-air-Kunstmeile wieder an einem 120 Meter langen Spontangemälde mitarbeiten, das auf der Oberbaumbrücke ausgelegt ist.

12. Open Air Gallery, Oberbaumbrücke, Kreuzberg-Friedrichshain, Sonntag,

1. Juni, 10–21 Uhr, Eintritt frei

Erst Spaziergang im Grünen, dann Shakespeare auf der Bühne

Am Himmelfahrts-Donnerstag vermischen sich auf der Freiluft-Bühne der Shakespeare Company Berlin Wirklichkeit und Illusion. In der romantischen Komödie „Wie es Euch gefällt“ geht es um alle Spielarten der Liebe. Begleitet wird das leichtgängige und trotzdem hintergründige Schauspiel von zauberhafter Live-Musik. Es wird bei Sonnenschein auf der Freilichtbühne, bei Regen in der Lokhalle aufgeführt. Vor dem Verwirrspiel im Ardenner Wald kann man auf dem von der Natur zurückeroberten ehemaligen Bahngelände wunderbar zwischen Relikten der Dampflok-Ära spazieren gehen.

Shakespeare Company Berlin, „Wie es Euch gefällt“, Natur-Park Schöneberger Südgelände, Prellerweg 35, Donnerstag, 29. Mai, 20 Uhr, Karten ab 10,90 Euro

Internationaler Kindertag wird in der Wuhlheide gefeiert

Am Sonntag, 1. Juni, ist Internationaler Kindertag. Im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum FEZ wird das traditionsgemäß am Sonnabend und am Sonntag mit einer Party für die ganze Familie begangen. Das FEZ bietet Theater und Showprogramm, daneben gibt es eine große Nähwerkstatt für Familien, einen Kinder-Kleidungs-Tauschmarkt sowie ein Piratenfest am Badesee. Das türkische und das polnische Leben in Berlin wird vorgestellt. Dazu gibt es viele Informationen rund um Ernährung, Rechte der Kinder und natürlich reichlich Spiel und Spaß.

Kindertag im FEZ, Straße zum FEZ 2, Köpenick, Sonnabend, 31. Mai, Sonntag,

1. Juni, 10–18 Uhr, Familienkarte 10 Euro