Ausbildungsplätze

Betriebe ködern Jugendliche mit "Speed-Dating"

Zum "Speed-Dating" treffen sich heutzutage nicht nur einsame Herzen auf der Suche nach der großen Liebe. Auch bei der Jobsuche hat sich die Idee inzwischen durchgesetzt. Ab Donnerstag können sich Berliner Firmen und Jugendliche bei einem "Job-Dating" kennenlernen.

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa

Zu einer Zeit, als auf dem Berliner Ausbildungsmarkt noch die Sorge um „unversorgte Bewerber“ dominierte, wurde die einjährige Berufsfachschule ersonnen. Schulabgänger, die ohne Ausbildungsplatz waren, drehten dort eine Runde. Bildungsträger bekamen für das Angebot Geld vom Land Berlin. Nun wird dieses Angebot im Prinzip nicht mehr gebraucht. Bestes Beispiel: Mit einem „Speed-Dating“ sollen Teilnehmer der Schulen für eine Ausbildung im Unternehmen geködert werden.

Am heutigen Donnerstag zum Beispiel ruft die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit (BA) zu einem schnellen Kennenlernen von Betrieb und Nachwuchskraft im Oberstufenzentrum Gastgewerbe in Hohenschönhausen auf. Es ist eine von vielen Aktionen in Berlin, mit denen die Betriebe doch noch Lehrstellen für dieses Ausbildungsjahr besetzen wollen.

Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften haben zudem einen gemeinsamen Aufruf gestartet, weil noch knapp 7000 Lehrstellen in der Region Berlin-Brandenburg unbesetzt sind. Bemerkenswert ist, dass der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) den Aufruf unterstützt. Der DGB hatte bis zuletzt die Unternehmen gemahnt, mehr Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen.

m kommenden Jahr wollen Unternehmen und das Land Berlin trotz des schon akuten Bewerbermangels weitere Lehrstellen schaffen. Wenn 2012 rund 6000 Abiturienten mehr als in diesem Jahr auf den Ausbildungsmarkt kommen, will die Verwaltung des Landes Berlin 500 und die Wirtschaft 600 zusätzliche Lehrstellen schaffen – insgesamt also 1100. Diese Stellen sollen sogar dauerhaft erhalten bleiben, so zumindest die Absichtserklärung von Wirtschaft und Senat.

Die BA hat für die schnelle Lehrlingssuche eine eigene Hotline geschaltet. Interessenten können sich unter Tel: 0180-1555111 melden. Die Jugendlichen werden dann mit Berufsberatern verbunden, die Bewerbungstermine in Unternehmen klarmachen.