Schlaganfall-Verdacht

NPD-Funktionär Rieger schwer erkrankt

Der NPD-Funktionär und -Geldgeber Jürgen Rieger liegt im Krankenhaus und ringt mit dem Tod. Der Anwalt vertritt offen nationalsozialistisches Gedankengut.

Der bundesweit bekannte NPD-Funktionär Jürgen Rieger ist am vergangenen Sonnabend mit Verdacht auf einen Schlaganfall in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert worden. Das bestätigte am Montagabend ein Parteisprecher auf Anfrage. Am Mittwoch bestätigte ein NPD-Sprecher dann Meldungen, denen zufolge Reiger in Lebensgefahr schwebt. Rieger ringe in einer Spezialklinik um sein Leben, hieß es.

Rieger ist seit dem vergangenen Jahr stellvertretender Bundesvorsitzender der NPD und vertritt offen nationalsozialistisches Gedankengut. Aufsehen erregte er mehrfach durch Versuche, Immobilien zu erwerben, um dort sogenannte "Schulungszentren" der rechten Szene zu errichten. Der Anwalt gilt zudem als wichtiger Geldgeber für die notorisch in finanziellen Problemen steckende Partei.

( AFP/BMO )