Terminvorschau

Das bringt der Tag in Berlin am Freitag

| Lesedauer: 5 Minuten

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Politik, Demonstrationen und Veranstaltungen. Eine Auswahl der Morgenpost inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Freitag, 3. Januar.

+++ 9 Uhr +++ Kinder: Die letzte Chance, sich mit dem „Dinofieber“ zu infizieren, naht. Wegen des großen Erfolges wurde die Ausstellung in der Biosphäre Potsdam zwar verlängert, aber nur noch bis zum 5. Januar. Als Saurierforscher kann man sich selbstständig auf Expedition begeben. Lebensgroße Modelle brüllen hinter Palmwedeln, und wer nicht aufpasst, dem zeigen sie die Zähne.

Biosphäre Potsdam, Georg-Hermann-Allee 99, Potsdam, Tel. 0331 55 07 40, Karten ab 4,50 Euro

+++14.30 Uhr+++ Hertha: Auf dem Trainingsgelände startet Hertha mit dem Training für die Rückrunde. Die Berliner wollen unbedingt den Klassenerhalt schaffen.

+++ 20 Uhr +++ Klassik: Das Neujahrskonzert mit Justus Frantz und der von ihm gegründeten Philharmonie der Nationen sorgt für einen festlichen Jahresauftakt. Traditionsgemäß stehen beliebte Werke bekannter Komponisten auf dem Programm. Dieses Mal unter anderem von Dvořák, Mozart und Strauß. Highlights der Klassik eben.

Konzerthaus Gendarmenmarkt, Mitte, Tel. 203 09 21 01, Karten kosten 21,80–49,40 Euro

+++ 20 Uhr +++ Varieté: „Beyond“ ist eine skurrile, abenteuerliche und schillernde Performance im Stile von Alice im Wunderland.

Chamäleon, In den Hackeschen Höfen, Rosenthaler Straße 40/41, Mitte, Tel. 400 05 90, Karten 36–46 Euro

+++ 20 Uhr +++ Premiere: Mit ihrem Slapstick-Thriller „Cooped“ reiht sich die Theatergruppe Spymonkey ein in die große Nonsenstradition von Marx Brothers, Monty Python und Mr. Bean. Mal mit Understatement, mal mit kitschigen Tanzeinlagen präsentiert die Truppe eine Persiflage auf den britischen Schauerroman. Auch wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, hat hier seinen Spaß.

Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, Tiergarten, Tel. 39 06 65 50, Karten kosten 25,10–39,50 Euro

+++ 20 Uhr +++ Basketball: Alba und die EWE Baskets Oldenburg liegen in der Tabelle dicht an dicht. Das allein verheißt für die Fans in der O2 World jede Menge Spannung.

O2 World, O2-Platz 1, Friedrichshain, Tel. 01806 57 00 11, Karten kosten 15,70–47,50 Euro

+++ 21 Uhr +++ Blues: Angela Brown hat alles, was nötig ist, um ein Publikum zu fesseln: eine faszinierende Stimme und explodierende Emotionen. Und sie kennt die „Ups and downs” des Lebens. Klassischer Chicago Blues mit Saxofonist Gary Wiggins und Band.

A-Trane Bleibtreustraße 1, Charlottenburg, Tel. 313 25 50, 17 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Märchen: Barrie Koskys dunkel-romantische Inszenierung von Antonín Dvořáks Märchenoper „Rusalka“ beschwört ebenso sinnliche wie gewaltige Bilder herauf. Melancholische Poesie in Darstellung und Musik. Die Zuschauer erwartet die tschechische Version der „Kleinen Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen, die ihre wahre Natur aus Liebe verleugnet.

Komische Oper, Behrenstraße 55–57, Mitte, Tel. 47 99 74 00, Karten kosten 12–79 Euro

Verkehrsmelder

U8: Die Linie ist wegen Bauarbeiten bis September 2014 zwischen Boddinstraße und Hermannstraße unterbrochen. Aus dem nördlichen Teil der U8 kommenden Fahrgästen mit Fahrziel Hermannstraße wird die U7 von Hermannplatz nach Neukölln mit Umsteigen in die S-Bahn angeboten. Aus dem nördlichen Teil der U7 kommende Fahrgäste können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen. Der U-Bahnhof Leinestraße ist mit den Bussen der Linie 344 erreichbar.

M6: Die Linie verkehrt nur zwischen Riesaer Straße und Hackescher Markt und endet hier. Die Haltestellen zwischen S-Bahnhof Hackescher Markt und U-Bhf. Schwartzkopffstraße werden nicht bedient.

Bus 125: Die Linie wird in beiden Fahrtrichtungen über Conradstraße umgeleitet. Die Haltestelle Holzhauser Straße/Schubartstraße ist verlegt in die Conradstraße hinter Holzhauser Straße. Die Haltestelle Conradstraße/Ernststraße befindet sich in der Conradstraße vor Ernststraße. Die Haltestelle Schubartstraße/Ernststraße ist ersatzlos aufgehoben. 190: Die Linie muss in Fahrtrichtung U Elsterwerdaer Platz über Alfelder- und Dornacher Straße umgeleitet werden. Die Haltestelle Gleiwitzer Straße ist in die Alfelder Straße verlegt. 200, N2: Die Linien müssen in Fahrtrichtung Michelangelostraße bzw. S + U Pankow von der Wilhelmstraße kommend über Französische Straße zur Glinkastraße umgeleitet werden. Die Haltestelle Behren-/Wilhelmstraße ist verlegt in die Französische Straße. 245:Die Linie muss in Fahrtrichtung S + U Zoologischer Garten von der Dovestraße kommend über Salzufer und Marchbrücke zur Marchstraße umgeleitet werden. Die Haltestellen Dove- bzw. Marchbrücke sind zum Salzufer ca. 40 m hinter Dove- bzw. zur Marchstraße ca. 30 m hinter Einsteinufer verlegt.

Tiergarten/Mitte: Die Straße des 17. Juni bleibt zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Ebertstraße bis zum 23. Januar gesperrt. Hier laufen die Aufbauarbeiten zur Fashion Week. Die Ebertstraße bleibt frei befahrbar.

Lichtenberg: Nach einem Wasserrohrbruch steht auf der Straße Alt-Friedrichsfelde stadteinwärts nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Gensinger Straße und Rhinstraße. Nach aktuellem Stand ist vorgesehen, den Abschnitt am 7. Januar wieder freizugeben.

Friedrichshain: Ab ca. 18 Uhr wird wegen einer Sportveranstaltung in der O2 World (Beginn 20 Uhr) ein erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Mühlenstraße, Warschauer Straße und Stralauer Allee erwartet.

Wetter

In Berlin werden im Tagesverlauf die Wolken dichter, bei maximal 8 Grad regnet es.

Das aktuelle Wetter finden Sie hier.