Festival of Lights

Lichterkunst auf Baukunst – Berlin leuchtet wieder

Das Lichterfest „Berlin leuchtet“ und das Festival of Lights lassen Berlin erstrahlen. Rund 100 Gebäude werden nun wieder allabendlich mit Lichtkunst überzogen. Zahlreiche Touren sind möglich.

Es ist so weit, Berlin erstrahlt wieder in farbigem Licht. Bis zum 20. Oktober sind dann wieder zahlreichen Bauwerke in Berlin mit Kunstwerken aus Licht überzogen. Seit Freitagabend leuchten die ersten Gebäude in der Stadt wie das Rathaus Charlottenburg, die Siegessäule, das Konzerthaus oder auch der Bundesrat. Das Brandenburger Tor erstrahlt mit moderner 3-D-Technik und auf das Hotel de Rome wird Kunst alter Meister projiziert. Der Fernsehturm hingegen legte anlässlich seines 40. Geburtstags schon am 3. Oktober einmal vor und gehört nun bis zum 20. Oktober allabendlich zum Lichterreigen in der Stadt.

Den Beginn machte somit das Lichterfest „Berlin leuchtet“ am Marlene-Dietrich-Platz in Mitte. Am 9. Oktober, eröffnet dann das „Festival of Lights“ mit einer großen Zeremonie am Potsdamer Platz. Dann erstrahlen noch mehr Bauwerke in neuem Licht. Insgesamt werden über 100 Berliner Gebäude, Straßen und Plätze illuminiert oder von Künstlern in Szene gesetzt. „Wir erwarten mehr als zwei Millionen Menschen, die sich am Lichterglanz erfreuen“, sagte Festival-Initiatorin Birgit Zander.

Die Besucher können sich zu Fuß auf den Weg durch die Stadt machen, aber auch per Bus, Schiff, Segway, Fahrradrikscha – also nahezu mit jedem erdenklichen Berliner Verkehrsmittel – Festival-Touren entlang der erleuchteten Gebäude machen.

Zudem gibt es zahlreiche Aktionen und Konzerte. Erstmals finden im Berliner Dom ein großes Konzert mit Lichtshow statt. „Ein Unplugged-Konzert verbindet auf bisher noch nie da gewesene Weise die große Sauer-Orgel des Berliner Doms mit einer modernen Laserharfe und präsentiert als Premiere die Toccata von Johann Sebastian Bach“, heißt es in der Ankündigung der Show „Lumissimo“ durch die Veranstalter.

Informationen zur Lichterkunst, zu Veranstaltungen und Touren bieten die Websites berlin-leuchtet.de und festival-of-lights.de. Außerdem wurde eine Facebook-Seite zum Festival of Lights eingerichtet. sh mit dpa

Zum Stadtplan-Download.