Kinderklinik-Chef

Einstiger Direktor der Berliner Charité Adalbert Czerny wäre heute 150. geworden

Er war viele Jahre lang Chef der Kinderklinik der Berliner Charité, schrieb grundlegende Werke der Kindermedizin: Adalbert Czerny wäre heute 150 Jahre alt geworden.

Der Berliner Pädiater Adalbert Czerny wäre am 25. März 150 Jahre alt geworden.

Czerny kam 1913 als Leiter der Kinderklinik an die Charité. Er hatte sich für Kinderheilkunde habilitiert und als Professor in Breslau und Straßburg gearbeitet. Fast 29 Jahre lang leitete er die Kinderklinik in Berlin. Er forderte eine ganzheitliche Betrachtung erkrankter Menschen, es sollten nicht nur einzelne Krankheitssymptome betrachtet werden, sondern der gesamte Organismus. Er befasste sich vor allem mit Ernährungsstörungen und schrieb Werke wie „Des Kindes Ernährung, Ernährungsstörungen und Ernährungstherapie“ (1906) sowie „Der Arzt als Erzieher des Kindes“ (1908).

Czernys Name wird heute unter anderem noch von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) in Ehren gehalten, die den Adalbert-Czerny-Preis verleiht, die höchste deutsche wissenschaftliche Auszeichnung im Fach Kinder- und Jugendmedizin, die mit 10.000 Euro dotiert.

Google widmet Czerny an seinem 150. Geburtstag ein Google-Doodle, eine Grafik, die das Google-Logo auf der Google-Startseite ergänzt.