U-Bahn-Bau

Kreuzung dicht - ein Jahr Dauerstau Unter den Linden

Behinderungen gibt es bereits seit Wochen, doch jetzt wird es richtig eng in Berlin-Mitte. Grund ist der Bau des neuen U-Bahnhofs.

Foto: David Heerde

Für voraussichtlich ein Jahr wird von Freitag an die Kreuzung Unter den Linden/Friedrichstraße in Berlin-Mitte für den Autoverkehr gesperrt. Grund ist der Bau des neuen U-Bahnhofs der Linien U5 und U6.

In der Berliner Innenstadt wird es deshalb nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Die Friedrichstraße ist in beiden Richtungen zwischen Unter den Linden und Behrenstraße voll gesperrt.

Die Straße Unter den Linden wird in Richtung Brandenburger Tor zur Einbahnstraße. In Richtung Alexanderplatz ist die Straße Unter den Linden zwischen Glinkastraße und Charlottenstraße gesperrt. Autofahrer können den Bereich über die Leipziger Straße umfahren.