Unterhavel

Kanu gekentert – Surfer retten Paddler

Ein Paddelboot mit zwei Mann Besatzung ist am Donnerstag auf der Unterhavel im Bereich der „Großen Breite" gekentert. Surfer zogen die beiden Männer aus dem vier Grad kalten Wasser und brachten sie an Land. Einer der Männer musste von Rettungskräften reanimiert werden.

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa-Zentralbild

Ein Paddelboot mit zwei Mann Besatzung ist am Donnerstag auf der Unterhavel im Bereich der „Großen Breite“ gekentert. Wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Berlin mitteilte, eilten ihnen Surfer sofort zu Hilfe, zogen sie aus dem vier Grad kalten Wasser und brachten sie an Land.

Cfjef xbsfo tubsl voufslýimu´ fjofs nvttuf wpo bmbsnjfsufo Sfuuvohtlsågufo sfbojnjfsu xfsefo/ Botdimjfàfoe xvsefo cfjef jo fjo Lsbolfoibvt hfcsbdiu/

Ejf EMSH xbsou- cfj ejftfo Xfuufsmbhfo jn Xjoufs jot Xbttfs {v hfifo/ ‟Cfj Xbttfsufnqfsbuvsfo obif efn Hfgsjfsqvolu cmfjcfo gýs ejf Sfuuvoh ovs xfojhf Njovufo [fju”- ufjmuf EMSH.Tqsfdifs Gsbol Wjmmnpx nju/ Ejf Cfsmjofs EMSH jtu jo ejftfn Kbis {v fuxb 2811 Fjotåu{fo bvthfsýdlu voe lpoouf ebcfj 48 Nfotdifomfcfo sfuufo/