Zwei Tage vor Wahl

Piratenpartei erreicht bei Umfrage neun Prozent

Die Piraten profitieren offenbar weiter von der Schwäche der Grünen in Berlin. Eine neue Umfrage sieht die Piratenpartei bei mittlerweile neun Prozent, die Grünen fallen demnach auf 18 Prozent.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Der Piratenpartei könnte in Berlin erstmals der Einzug in ein Landesparlament gelingen

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Wenige Tage vor der Berliner Abgeordnetenhauswahl setzt sich nach einer aktuellen Umfrage die Erfolgsgeschichte der Piratenpartei fort. Demnach liegen die Piraten derzeit bei neun Prozent und haben sich besonders zu Lasten der Grünen profiliert, analysierte das Meinungsforschungsinstitut Info GmbH im Auftrag des „Berliner Kurier“ und des Berliner Rundfunks 91,4.

Die Grünen erreichen noch 18 Prozent der Wähler, die SPD kommt auf 31 Prozent, die CDU auf 22 Prozent und die Linken auf 12 Prozent. Die wahrscheinlichste Koalition ist eine aus SPD und Grünen. Eine erneute Mehrheit für SPD und Linke gibt es demnach nicht.

Die Wähler der Piratenpartei seien zu drei Vierteln männlich und zum großen Teil von anderen linken Parteien, besonders aber von den Grünen, sagte ein Sprecher der Info GmbH.

Telefonisch befragt wurden zwischen dem 9. und 11. September 1504 repräsentativ ausgewählte Berliner.

>>>Warum die Piraten so auf der Erfolgswelle surfen

>>> Das müssen Sie über die Piraten wissen

>>> Überblick: Das sind die Ziele der Parteien

>>> Das Special zur Abgeordnetenhauswahl