Tourismus

Reichstagskuppel öffnet wieder für Einzelbesucher

Wegen Terrordrohungen ist das Betreten der Reichstagskuppel seit Dezember nur für angemeldete Gruppen erlaubt, die Führungen gebucht haben. In zwei Wochen wird das wieder einfacher.

Die Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes können ab Gründonnerstag (21. April) wieder von Einzelpersonen nach Anmeldung besucht werden. Dies gelte auch für Besucher, die ausschließlich die Reichstagskuppel sehen wollten, ohne andere Angebote des Besucherdienstes zu nutzen, teilte der Bundestag am Mittwoch mit.

Wegen erhöhter Sicherheitsmaßnahmen in Folge von Terrordrohungen war das Betreten der Kuppel seit Dezember 2010 nur für angemeldete Gruppen erlaubt, die etwa an Plenarbesuche oder Führungen teilnahmen. „Ab Gründonnerstag kann man auch wieder den Kuppelbesuch einzeln buchen, ohne ein weiteres Besucherangebot im Haus wahrzunehmen“, sagte eine Sprecherin.

Für eine Besichtigung können sich nach Angaben des Bundestags Einzelpersonen und Gruppen anmelden. Da die Nachfrage die vorhandenen Kapazitäten deutlich übersteige, würden Besuchstermine nur für die nächsten zwei Monate vergeben, um auch kurzfristige Anfragen berücksichtigen zu können. Die Kuppel ist täglich von 8 bis 24 Uhr geöffnet. Letzter Einlass 23 Uhr. Die Besichtigung ist kostenfrei.

( dapd/ap )