T-Shirt

Neuköllns Buschkowsky inspiriert Designer

New York hat Michael Bloomberg – Neukölln hat Heinz Buschkowsky. In einem Neuköllner Designer-Laden kann man T-Shirts mit dem Konterfei des Bezirksbürgermeisters kaufen.

Foto: dpa / dpa/DPA

Der Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky inspiriert jetzt auch die Designer in seinem Berliner Heimatkiez. Der Laden „JR Sewing“ verkauft T-Shirts mit dem Konterfei des SPD- Politikers, der für seine markigen Worte in der Integrationsdebatte deutschlandweit bekannt ist. „Wir finden den ernsthaft gut“, sagt Nina Leonhard (29), eine der Erfinderinnen. „Er macht Politik, dass man sie versteht.“

Buschkowsky habe auch sein offizielles Okay für die T-Shirts gegeben. Auf blauem und türkisfarbenem Untergrund ist darauf sein Gesicht zu sehen, grafisch ähnlich wie bei Che-Guevara-Postern. Passend zur Leibesfülle und in Anspielung auf einen Filmtitel steht darauf „The Big Buschkowsky“. Die ersten Shirts seien bereits verkauft, sagt Designerin Leonhard.

Inspiriert habe sie ein Spruch Buschkowskys: „Wo Neukölln ist, ist vorn – und sollten wir mal hinten sein, ist eben hinten vorn.“ Der Laden liegt im Norden des Neuköllns, wo der Brennpunktkiez sich zur In-Adresse gewandelt hat und mittlerweile viele Kreative werkeln.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.