Revolte-Bar

Barbesitzer: „Planlose Euphorie, endlich Gäste zu begrüßen“

Das Skelett ist hoffentlich kein schlechtes Omen: Barbesitzer Hannibal Hanschke schaut mit Zuversicht in die Zukunft seiner „Revolte Bar“.

Das Skelett ist hoffentlich kein schlechtes Omen: Barbesitzer Hannibal Hanschke schaut mit Zuversicht in die Zukunft seiner „Revolte Bar“.

Foto: Maurizio Gambarini / FUNKE Foto Services

Hannibal Hanschke, Besitzer der „Revolte Bar“ in Friedrichshain, ist optimistisch – und hofft, dass es keinen weiteren Lockdown gibt.

Berlin.  Hannibal Hanschke (48) führt die „Revolte Bar“ in Friedrichshain. Er freut sich, dass die Bar endlich wieder gut besucht ist. „Ich bin hoffnungslos optimistisch. Schlimmer kann es ja fast nicht mehr werden. Die Menschen haben so viel durchgemacht, ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch mal soweit kommen kann – es kann also nur besser werden. Unser Start nach dem Lockdown läuft sehr gut an.

Gerade am ersten Tag der Wiedereröffnung war es brechend voll. Wir hatten ein kleines Konzert mit Musikern bei uns im Schaufenster, und die Menschen waren alle aus dem Häuschen. Einige standen sogar auf dem Mittelstreifen und haben applaudiert.

Auch für mich war der erste Tag ein Ausnahmezustand und eine planlose Euphorie, endlich wieder Gäste begrüßen zu können. Mittlerweile stellt sich aber wieder eine gewisse Normalität ein, was für uns wirtschaftlich gesehen aber völlig ausreicht.

Testangebot wird erstmal fortgeführt

Wir kriegen zu fast 99 Prozent positives Feedback, und die Gäste und die Atmosphäre sind einfach nett. Auch die Geimpften von unseren Impfaktionen kommen ab und zu wieder vorbei. Das ist einfach ein schöner Moment, den Menschen auch etwas zurückzugeben.

Auch unser Testangebot, das wir während des Lockdowns geschaffen haben, um unsere Kosten zu decken und den Menschen aus dem Kiez etwas zurückzugeben, wollen wir erstmal fortführen. Nun wünsche ich mir zwingend, dass nicht noch ein erneuter Lockdown kommt, da muss es einen anderen Weg geben. Aber da bin ich optimistisch, ist einfach ein Bauchgefühl.“

Revolte Bar, Bänschstraße 51, 10247 Berlin, www.revolte.bar