Anzeige

dpa-Bilder des Jahres 2020 ausgezeichnet

Foto: dpa-Bilder des Jahres 2020

Die Deutsche Presse-Agentur hat die Bilder des Jahres 2020 in sechs Kategorien ausgezeichnet. Gewonnen haben die Fotografen Peter Kneffel (News), Martin Schutt (Sports), Jens Büttner (Arts & Entertainment), Boris Roessler (Features), Karl-Josef Hildenbrand (Symbolbild) sowie Anas Alkharboutli (Story). Eine vierköpfige internationale Fachjury unter der Leitung von Redaktionsleiter Foto Peer Grimm hat die Siegermotive aus knapp 750 eingereichten Bildern von 60 dpa-Fotografinnen und -Fotografen ausgewählt. Das Video darf nur in Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die dpa-Bilder des Jahres 2020 honorarfrei genutzt werden Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/8218

Berlin (ots)

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Bilder ihrer Fotografinnen und Fotografen aus dem In- und Ausland ausgezeichnet. Peter Kneffel setzte sich in der Kategorie News durch. Sein Foto zeigt Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder während einer Schifffahrt auf dem Chiemsee. In den weiteren Kategorien der dpa-Bilder des Jahres liegen vorn: Boris Roessler mit der Rauminstallation Panda-Mie (Features), Martin Schutt mit gestürzten Weltcup-Rodlern (Sports), Jens Büttner mit einem mobilen Klavier in Corona-Zeiten (Arts & Entertainment) und Anas Alkharboutli mit Kindern in Syrien beim Karate-Training (Story). Die erstmals ausgeschriebene Kategorie Symbolbild ging an Karl-Josef Hildenbrand für ein Foto, das einen medizinischen Mundschutz am Rückspiegel eines parkenden Autos zeigt.

60 Fotografinnen und Fotografen haben für die dpa-Bilder des Jahres insgesamt knapp 750 Arbeiten eingereicht. Eine internationale Fachjury unter der Leitung von dpa-Redaktionsleiter Foto Peer Grimm entschied über die Siegermotive aus Deutschland und der Welt.

"Unsere Fotografinnen und Fotografen sorgen mit großem persönlichem Einsatz dafür, dass die dpa ihren Kunden tagtäglich ein hervorragendes Bildangebot machen kann. Die heute prämierten Fotos zeigen das eindrücklich", sagt Silke Brüggemeier, stellvertretende Chefredakteurin der dpa und Chefin Bild bei Deutschlands größter Nachrichtenagentur. Redaktionsleiter Foto Peer Grimm ergänzt: "Die Anforderungen unserer Kunden wandeln sich. So hat das Genre Symbolbild zuletzt stark an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung würdigen und unterstützen wir mit unserer neuen Kategorie."

Die internationale Jury:

- Joachim Herrmann, Thomson Reuters, Senior Editor in Charge

- Tony Hicks, Associated Press (AP), Regional Photo Editor for Europe & Africa

- Marianne Mischler, Keystone-SDA, Chefredaktorin Visuell

- Uta Tochtermann, Agence France-Press (AFP), Chief Editor for AFP Photo Germany and Northeastern Europe

Alle Siegerbilder inklusive der Plätze 2 und 3 auf der dpa-Homepage:

http://dpaq.de/FdxsL

Die Preisträger:

Kategorie News

1. Platz: Peter Kneffel

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fahren gemeinsam mit einem Schiff der Chiemsee-Schifffahrt auf die Insel Herrenchiemsee. Dort findet die bayerische Kabinettssitzung in der Spiegelgalerie des Neuen Schlosses statt, an der Angela Merkel teilnimmt.

2. Platz: Socrates Baltagiannis

Migranten fliehen mit ihren Habseligkeiten aus dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos, nachdem mehrere Brände das Lager bereits fast vollständig zerstört hatten. Vorausgegangen waren Unruhen unter den Migranten, weil das Lager nach einem ersten Fall von Corona unter Quarantäne gestellt worden war.

3. Platz: Britta Pedersen

Teilnehmer einer Kundgebung auf dem Alexanderplatz protestieren gegen Rassismus und Polizeigewalt. Anlass ist der Tod des Afroamerikaners George Floyd im Zuge eines brutalen Polizeieinsatzes in den USA.

Kategorie Features

1. Platz: Boris Roessler

"Panda-Mie" nennt der Inhaber dieses Restaurants in der Innenstadt von Frankfurt seine raumfüllende Installation, bei der statt menschlicher Gäste riesige Pandabären an den eingedeckten Tischen sitzen. Während er seine Speisen im Corona-Lockdown nur zum Mitnehmen anbieten darf, haben Interessenten die Möglichkeit, einen der Plüschbären für 150 Euro zu kaufen, um so den Gastronomen zu unterstützen.

2. Platz: Fabian Sommer

Menschen fotografieren den Airbus der französischen Fluggesellschaft Air France vor seinem Start als letzte Linienmaschine vom Flughafen Tegel unter den Wasserfontänen der Flughafen-Feuerwehr. Mit dem Abflug von AF 1235 in Richtung Paris wird der Flughafen Tegel geschlossen.

3. Platz: Sven Hoppe

Zahlreiche Menschen genießen das schöne Wetter auf der Hackerbrücke in München und schauen sich den Sonnenuntergang an.

Kategorie Sports

1. Platz: Martin Schutt

Rodeln, Weltcup, Doppelsitzer: Andrey Stander und Semen Mikov aus Kasachstan stürzen auf der Strecke.

2. Platz: Peter Kneffel

Silvia Mittermüller, Snowboarderin, trainiert auf ihrer selbstgebauten Mini-Schanze und den dazugehörigen Rails hinter ihrer Wohnung im Osten der bayerischen Landeshauptstadt München.

3. Platz: Sven Hoppe

DFL-Supercup, Bayern München - Borussia Dortmund in der Allianz Arena. Torwart Manuel Neuer von Bayern München hält die Supercup-Trophäe hoch, während die Mannschaft den Sieg feiert.

Kategorie Arts & Entertainment

1. Platz: Jens Büttner

Die Musiker Julian Eilenberger (vorn) und Andreas Güstel spielen in der Mecklenburgstraße in Schwerin auf ihrem mobilen Klavier. Mit ihrer Aktion fordert das Duo Be-Flügelt bessere Unterstützung und Hilfe für freiberufliche Künstler während der Corona-Krise.

2. Platz: Christoph Soeder

Innokenti Baranov, Maler, steht in seinem Atelier, welches in einem aufgrund des Teil-Lockdowns für Publikumsverkehr geschlossenen Raum des Cafes und Ausstellungsortes Berio in Berlin-Schöneberg eingerichtet ist. Dort bekommen Künstler die Möglichkeit, in einem für Passanten einsehbaren Atelier zu arbeiten.

3. Platz: Anas Alkharboutli

Aziz Al-Asmar, ein syrischer Maler aus der Stadt Binnish, malt ein Wandbild im Inneren eines beschädigten Gebäudes, das die Figur der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel darstellt.

Kategorie Symbolbild

1. Platz: Karl-Josef Hildenbrand

Ein medizinischer Mundschutz hängt am Rückspiegel eines im Regen parkenden Autos.

2. Platz: Uli Deck

Luftbild (aus einem Flugzeug aufgenommen) eines Verkehrsknotens, an dem sich mehrere Straßen queren, in der Nähe des Frankfurter Flughafens.

3. Platz: Marijan Murat

Die Anzeigetafel in Terminal 3 des Flughafens Stuttgart zeigt eine Null oder ein "O". Der Flughafen stellt in einer Online-Pressekonferenz seine Zahlen für das Jahr 2019 vor.

Kategorie Story

1. Platz: Anas Alkharboutli

Kinder trainieren mit ihrem Karate-Trainer Wasim Satot. Die Schule liegt im Dorf Aljiina in der Provinz Aleppo. Wasim Satot ist 38 Jahre alt und trägt den schwarzen Gürtel. Mit seinem Projekt, bei dem er zehn behinderte und zehn gesunde Kinder im Alter zwischen sechs und 15 Jahren in einer Trainingsklasse zusammengeführt hat, will er die Heranwachsenden durch Sport besser in die Gesellschaft integrieren.

2. Platz: Marijan Murat

Der Ringer Frank Stäbler macht während eines Atemtrainings mit seinem Atemtrainer Yasin Seiwasser in seiner Trainingshalle Liegestütze mit zugeklebtem Mund. Stäbler war an Covid-19 erkrankt und hatte nach seiner Genesung bei einem Belastungstest plötzlich um 20 Prozent schlechtere Leistungswerte als normal. Mit einer Atemtherapie versucht er unter anderem, seine Leistungsfähigkeit wieder herzustellen.

3. Platz: Christoph Soeder

Tanja Selmer als Clown "Tiffy" (r) und Ute von Koerber als Clown "Vitamine" treten bei einem Weihnachtsauftritt von Klinikclowns des Potsdamer Vereins "Lachen hilft e.V." vor Bewohnern eines Seniorenzentrums in Jüterbog auf. Die Klinikclowns spielten mit zwei Teams von jeweils fünf Clowns vor Bewohnern von unterschiedlichen sozialen beziehungsweise medizinischen Einrichtungen, um in einer schwierigen Zeit emotionale Nähe zu spenden. Eine Ausnahmegenehmigung des Gesundheitsamtes erlaubte es den Clowns, sich nach vorangegangenem Corona-Test und unter Einhaltung der Hygieneregeln für diesen Anlass zu versammeln und aufzutreten.

Über den dpa-Bildfunk:

Der dpa-Bildfunk bildet die tägliche Nachrichtenlage in Deutschland und der Welt ab. Neben der dpa-Bildberichterstattung werden jeden Tag zahlreiche aktuelle Fotos der besten Agenturen der Welt in den Bildfunk übernommen. Im dpa-Bildfunk laufen täglich mehr als 1000 Bilder aus dem In- und Ausland. Zusätzlich werden jährlich mehr als 200.000 Fotos für die Bilddatenbank bearbeitet. An den dpa-picturedesks in Berlin, Buenos Aires, Madrid, Kairo, Sydney und in der Redaktion des Tochterunternehmens zb Fotoagentur Zentralbild werden diese regionalen, nationalen und internationalen Angebote produziert. Mehr als 80 Millionen Bilder stellt die dpa-Tochter picture alliance zur Verfügung.

Über dpa:

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in sieben Sprachen. Rund 1000 Journalistinnen und Journalisten arbeiten von etwa 150 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 177 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Mehr unter www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Jens Petersen
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 40 4113 32843
E-Mail: pressestelle@dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell