Anzeige

Kinderwunschexperte Dr. Ioannis Zervomanolakis zu Gast in Berlin: Vorträge zur erfolgreichen Leihmutterschaft in Griechenland

Ungewollte Kinderlosigkeit ist kein unabwendbares Schicksal: Der griechische Fruchtbarkeitsspezialist Dr. Ioannis Zervomanolakis hat bereits zahlreichen Paaren aus Deutschland geholfen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/133703 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Southeastern Fertility Solutions"

Ungewollte Kinderlosigkeit ist kein unabwendbares Schicksal: Der griechische Fruchtbarkeitsspezialist Dr. Ioannis Zervomanolakis hat bereits zahlreichen Paaren aus Deutschland geholfen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/133703 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Southeastern Fertility Solutions"

Berlin (ots) - Schätzungen zufolge bleibt heutzutage der Kinderwunsch von jedem sechsten Paar unerfüllt. Doch die ungewollte Kinderlosigkeit ist kein Schicksal, mit dem die Betroffenen sich abfinden müssen! Einer der führenden europäischen Kinderwunschexperten, Dr. med. Ioannis Zervomanolakis von Southeastern Fertility Solutions in Athen, zeigt einen gangbaren Ausweg auf: die Leihmutterschaft in Griechenland. In zwei Vorträgen auf den Kinderwunschtagen in Berlin am 7. und 8. März berichtet er über die positiven Erfahrungen, die auch werdende Eltern aus Deutschland mit Leihmüttern in Griechenland gemacht haben. Das Thema Elternschaft verlagert sich in unserer modernen Gesellschaft immer weiter nach hinten. Diese gegenüber den Lebensentwürfen noch unserer Eltern und Großeltern veränderte Lebensplanung geht mit einer unerwünschten Begleiterscheinung einher: Immer mehr Paare haben Schwierigkeiten, auf natürlichem Wege schwanger zu werden. Dies ist nicht zuletzt der ab dem 35. Lebensjahr rapide schwindenden Qualität der Eizellen einer Frau geschuldet.

Dr. Zervomanolakis: Zielführende Methoden der Reproduktionsmedizin bleiben Paaren in Deutschland verschlossen

Die Reproduktionsmedizin hat angesichts dieser Fruchtbarkeitskrise in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten zwar enorme Fortschritte gemacht, doch einige der insbesondere für Frauen über 35 vielversprechendsten Technologien bleiben Paaren in Deutschland aufgrund der strengen deutschen Gesetzgebung vorenthalten. Sowohl die Eizellenspende als auch die Leihmutterschaft sind beispielsweise hierzulande per Gesetz untersagt. Der Blick ins Ausland zeigt zusätzliche Lösungsmöglichkeiten für die Erfüllung des Kinderwunsches auf: So eröffnet sich Paaren bzw. Frauen aus Deutschland etwa auf der Grundlage der liberaleren griechischen Gesetzgebung der Zugang zu einer Vielzahl weiterer reproduktionsmedizinischer Techniken, bis hin zur Nutzung der Dienste einer Leihmutter. Ihnen steht vor Ort in Griechenland der fließend Deutsch sprechende Fruchtbarkeitsspezialist Dr. Ioannis Zervomanolakis im Kinderwunschzentrum Institute of Life an der IASO-Klinik zur Seite.

Der Weg zur Elternschaft via Leihmutter in Griechenland wird immer beliebter

Was vor wenigen Jahren noch eine unkonventionelle Methode, wenn nicht gar ein Tabuthema war, ist heute eine gängige und vielfach erprobte Vorgehensweise: Zahlreiche Paare aus Deutschland und dem gesamten deutschsprachigen Raum hat Dr. Ioannis Zervomanolakis bereits erfolgreich auf dem Weg zum ersehnten Kind mithilfe einer Leihmutter in Griechenland begleitet.

Auch in Griechenland ist das Thema Leihmutterschaft selbstverständlich durch strenge Vorgaben reguliert. Zuvorderst steht der Grundsatz, dass eine Leihmutterschaft ausschließlich auf der Grundlage einer medizinischen Indikation durchgeführt werden darf. Eine zweite wichtige Regulierung betrifft die Bezahlung: Erlaubt ist lediglich eine finanzielle Entschädigung für die anfallenden Behandlungskosten sowie - im Fall einer Berufstätigkeit - für der Leihmutter gegebenenfalls entstehende Einkommenseinbußen.

Wer sind die Leihmütter und was motiviert sie?

Eine Frage, die Dr. Ioannis Zervomanolakis besonders häufig gestellt wird, ist jene nach den Frauen, die sich für diese durchaus körperlich beschwerliche Hilfestellung für andere zur Verfügung stellen. Die Leihmütter, mit denen der Kinderwunschexperte in Griechenland zusammenarbeitet, sind zwischen 25 und 45 Jahre alt, kommen aus Athen, und haben alle bereits mindestens ein leibliches Kind. Was den Beweggrund für ihre Tätigkeit als Leihmutter angeht, erklärt Dr. Zervomanolakis: "Diese Frauen haben durchaus unterschiedliche Motivationen, aber das Gefühl, Leben schenken zu wollen, steht bei allen im Vordergrund."

Kinderwunschbehandlung für Frauen bis 50 - unabhängig vom Familienstand

Im Vergleich zu Deutschland bietet Griechenland im Bereich der Kinderwunschbehandlung eine Vielzahl von Therapiemöglichkeiten. Dabei ist der Familienstand von keinerlei Bedeutung: Sowohl für verheiratete Paare als auch für alleinstehende Frauen stehen Optionen von der Präimplantationsdiagnostik bis hin zur Eizellenspende offen. Das Besondere: Die moderne Reproduktionsmedizin ermöglicht heute Frauen bis zum 50. Lebensjahr die Erfüllung ihres Kinderwunsches!

Zwei Vortragstermine bei den Kinderwunschtagen in Berlin

Dr. Ioannis Zervomanolakis hat sich als einer der bedeutendsten Kinderwunschexperten im deutschsprachigen Raum profiliert, seine Vorträge sind daher regelmäßig die Anlaufstelle für Frauen, die sich nach einem Kind sehnen. Aufgrund der enormen Resonanz auf die bisherigen Veranstaltungen ist Dr. Ioannis Zervomanolakis jetzt für zwei Termine im Rahmen der Berliner Kinderwunschtage zu Gast.

Die dreißigminütigen Vorträge unter dem Titel "Legale Leihmutterschaft in einem EU-Land: Unsere Erfahrungen in Griechenland" finden am 7. und 8. März jeweils um 11.15 Uhr im Mercure Hotel MOA in Berlin statt. Hier erläutert er den gesetzlichen Hintergrund und die langjährige Praxiserfahrung rund um die Kinderwunscherfüllung mithilfe einer Leihmutter in Griechenland.

VITA Dr. Ioannis Zervomanolakis:

Dr. Zervomanolakis hat in Bonn promoviert und war lange Jahre als leitender Oberarzt der Kinderwunschklinik an der Universität Innsbruck tätig. Nunmehr ist der Fruchtbarkeitsspezialist Geschäftsführer des Kinderwunschzentrums Institute of Life an der IASO-Klinik, der größten Entbindungsklinik Griechenlands. Unter seiner Leitung hat sich das Institut als eine zentrale Kinderwunsch-Einrichtung auch für Hilfesuchende aus Deutschland und dem gesamten deutschsprachigem Raum entwickelt.

https://www.kinderwunsch-tage.de/speakers/i-zervomanolakis

Pressekontakt:

Southeastern Fertility Solutions Dr. med. Ioannis Zervomanolakis

WomanCenter Kifissias 14 Maroussi, 151 25 Athen

Telefon: +306977164159 email: zervomanolakis@womancenter.gr www: http://www.leihmutter.gr

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/133703/4517598 OTS: Southeastern Fertility Solutions

Original-Content von: Southeastern Fertility Solutions, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH