Anzeige

SCHEURICH GmbH rät: Garage winterfest machen

Leidersbach (ots) - Die Garage bietet häufig nicht nur Schutz für das eigene Auto. Auch Gartengeräte oder die heimische Werkzeugbank finden dort ihren Platz. Damit diese im Winter keinen Schaden nehmen, ist es wichtig die Garage früh genug vor der kalten Jahreszeit zu schützen. Garage trocken halten

Um das lästige Scheibenkratzen im Winter zu umgehen, ist eine Unterstellmöglichkeit für das Fahrzeug sehr gefragt. Eine Garage ist meist besonders attraktiv, da hier auch andere Gartengeräte und Werkzeuge sicher gelagert werden können. Damit diese auch wirklich den Schutz bietet, den sie bieten soll, ist es unerlässlich entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, bevor es kalt wird. Standardmäßig haben viele Garagentore zwar Lüftungsöffnungen eingebaut, bei winterlichen Witterungsbedingungen reicht diese Zwangslüftung allerdings nicht, um der steigenden Luftfeuchtigkeit und Kondenswasser entgegenzuwirken. Aus diesem Grund sollte regelmäßig stoßgelüftet werden. Mit Hilfe eines Hygrometers kann die Luftfeuchtigkeit im Innenraum gemessen werden. Optimal sind Werte zwischen 50 und 55 %, alles darüber begünstigt Korrosionen am Fahrzeug und Schimmelbildung. Helfen die beschriebenen Maßnahmen nicht, kann es durchaus sinnvoll sein, einen Luftentfeuchter einzusetzen.

Schutz vor Schmutz

Eine trockene Garage ist nur ein Punkt auf dem Weg zu einer sicheren Überwinterung. Auch die Sauberkeit sollte nicht vernachlässigt werden, denn eine saubere Garage schont das geparkte Fahrzeug und die anderen gelagerten Gegenstände. Schmutzreste wie Laub, Staub und Dreck ziehen die Feuchtigkeit an und begünstigen dadurch die Schimmel- und Geruchsbildung. Die Garage sauber zu halten bedeutet regelmäßiges Fegen. Daniel Scheurich, Inhaber und Geschäftsführer der SCHEURICH GmbH, verrät einen guten Praxistipp: "Mit einer Fußmatte kann der Schmutz draußen von den Schuhen abgetreten werden und gelangt nicht in die Garage." Nicht nur Eis und Schnee an den Füßen sind eine Feuchtigkeitsquelle. Auch verbleibende Reste am Auto, die erst in der Garage abfallen, können sich negativ auf die Luftfeuchtigkeit auswirken und sollten daher so schnell wie möglich beseitigt werden.

Schwachpunkte ausgleichen

Um Rost am Fahrzeug und Schimmelbildung im Innenraum zu vermeiden, ist es wichtig, dass Bauherren darauf achten, dass die Garage baulich mängelfrei ist und korrekt konstruiert ist. Eine regelmäßige Wartung des Tors, der Belüftung, des Garagenbodens und des Dachs ist von Anfang an ratsam, um Schäden möglichst schnell zu entdecken. Vor allem ältere Garagen entwickeln ihre Schwachstellen. Diese lassen sich je nach Schweregrad mit Hilfe von ein paar Tricks beheben. Das frühzeitige Abdichten von undichten Stellen verhindert beispielsweise das Eindringen der winterlichen Tücken wie Kälte und Feuchtigkeit in der Garage. Viele Garagen, die ungeheizt sind und unversiegelte Böden haben, sind außerdem frostanfällig. Dringt Wasser in den Betonboden und gefriert, wird der Boden aufgesprungen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt sich eine Versiegelung des Bodens. Schließt das Garagentor eventuell nicht mehr richtig, können Hausbesitzer im ersten Schritt versuchen die Scharniere zu schmieren. Hilft dies nicht, sollte der Mechanismus unbedingt repariert werden. Wenn es sich um eine ältere Garage handelt, bei der sich eine Reparatur nicht mehr lohnt, ist es ratsam die Neuanschaffung eines Tors in Betracht zu ziehen.

Es stehen verschiedene Optionen bei einer Neuanschaffung zur Verfügung, die einen sicheren Verschluss der Garage für den Winter garantieren. Sektionaltore und Rolltore sind nur zwei der möglichen Varianten, die den Vorteil der maximalen eigenständigen Gestaltung bieten. Sowohl der Antrieb als auch der Mechanismus, die Größe, die Sicherheit und die Optik können beim Fachhandel individuell gewählt werden. Oft handelt es sich um Einzelanfertigungen, weshalb das Tor passend konfiguriert und sowohl auf die Garage als auch das Eigenheim abgestimmt werden muss. Experten wie die SCHEURICH GmbH können auf ihre langjährige Erfahrung zurückgreifen und ihre Kunden in allen Belangen zu Winterschutz, Funktion und Design ausführlich beraten und eine passende Lösung ermitteln.

Über die SCHEURICH GmbH

Seit über 35 Jahren vertreibt SCHEURICH Türen, Tore und Antriebe. Die langjährige Erfahrung in diesem Bereich und das umfangreiche Garagentor- und Antriebslager sowie das zugehörige Ersatzteil- und Zubehörprogramm machen das Unternehmen zu einer festen Größe in der Branche. Durch die enge und langjährige Zusammenarbeit mit Tor- und Antriebsherstellern, entstehen innovative und kostengünstige Lösungen für Endverbraucher. Zufriedene Kunden sind die oberste Priorität von SCHEURICH, weshalb der Fachhändler größten Wert auf eine umfassende Beratung und Betreuung legt.

Pressekontakt:
SCHEURICH GmbH
Ebersbacher Str. 63-65
63849 Leidersbach

Telefon: 0 60 28 / 69 49
E-Mail: info@scheurich24.de
https://www.scheurich24.de

Original-Content von: SCHEURICH GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH