Traumberuf

Der Reporterberuf zählt zu den schönsten der Welt

Medienkrise, Zeitungssterben? Wer in diesen Zeiten bei Zeitung, Fernsehen oder Radio einsteigen möchte, braucht eine fundierte Ausbildung. Am besten bei einer renommierten Journalistenschule.

Der schönste Beruf der Welt ist immer noch der Journalismus, Medienkrise hin, Zeitungssterben her. Derzeit arbeiten in Deutschland rund 85.000 Journalisten als festangestellte oder freie Redakteure, Reporter, Fernseh- oder Radiojournalisten, in Pressestellen oder im Online-Bereich. Dabei sind die Grenzen zwischen den Genres und Medien zunehmend durchlässig.

Dem trägt auch die Ausbildung an Deutschlands wohl fortschrittlichster Journalistenschule Rechnung, wie Marc Thomas Spahl, Leiter der Axel Springer Akademie, betont: „Wir setzten mehr als alle andere auf Crossmedia und Bewegtbild, unsere Ausbildung ist nach wie vor der Königsweg in die Medien“.

Nachwuchstalente gesucht

Derzeit werden für den Ausbildungsjahrgang 2014 wieder Nachwuchstalente gesucht. Rund 40 Journalistenschüler, aufgeteilt auf zwei Gruppen, können in Europas größtem Medienhaus innerhalb von zwei Jahren das Journalistenhandwerk erlernen. Voraussetzung für die Bewerbung sind erste Medienerfahrungen, Bewerber sollten nicht älter als 29 Jahre sein.

Bewerbungsverfahren läuft

Das Bewerbungsverfahren erfolgt in drei Stufen. In der ersten Phase reichen alle Bewerber – neben Arbeitsproben und Zeugnissen – eine Reportage zu einem Thema ihrer Wahl ein. Die besten 200 Kandidaten werden unter den Einsendern ausgewählt und dann in der zweiten Phase am Ende des Sommers zu einem Schreib- und Wissenstest nach Berlin eingeladen.

Einladung zu Vorstellungsgesprächen

Ende September werden die 80 Besten zu persönlichen Vorstellungsgesprächen eingeladen. Am 1. Januar 2014 beginnt schließlich die erste Gruppe der so Ausgewählten mit der Ausbildung, die zweite Gruppe startet im Juli. Die Volontäre erhalten monatlich 1200 Euro Ausbildungsvergütung. Bewerbungsschluss ist der 1. Juni.

Information und Bewerbung: www.axel-springer-akademie.de