Buchtipp

„Marke statt Meinung“: Wie man seine Marke wertvoll macht

Arnd Zschiesche und Oliver Errichiello zeigen wie erfolgreiche Markenführung funktioniert. Ein praxisnahes, lebhaftes und kluges Buch.

Lesen bringt die Karriere voran.

Lesen bringt die Karriere voran.

Foto: clu / iStockphoto

Berlin. Die drei wertvollsten Marken heißen Google, Apple und Amazon. Jeder kennt sie, viele zahlen für sie. Eine wertvolle Marke ist der Garant für erfolgreiche Geschäfte.

Das alles ist nicht neu. Und da sich jeder mehrmals am Tag für oder gegen eine Marke entscheidet, hat auch jeder eine Meinung dazu. Auf der professionellen Seite reicht das allerdings nicht.

Wenn es um Markenführung geht, gibt es unglaublich viel heiße Luft. Allein 88 verschiedene Markenmanagement-Instrumente, Tausende Buchtitel und Beratungsangebote stehen zur Verfügung.

Gesetzmäßigkeiten der Markenführung aus wissenschaftlicher Sicht

Gegen diesen Wildwuchs treten Arnd Zschiesche und Oliver Errichiello mit „Marke statt Meinung“ an (Gabal, 25 Euro).

In 50 Lektionen räumen sie mit Mythen auf und definieren die Gesetzmäßigkeiten der Markenführung aus wissenschaftlicher Sicht. Dabei greifen sie viele Beispiele auf und machen deutlich, was Marken zerstört und zu ihrem Untergang führt.

Akademisch und doch bodenständig

Blättern Sie kurz in dem Buch, und Sie werden es mögen. Kompakte Kapitel, die sich jeweils genau einer Frage widmen, eine lebhafte Sprache und formelhafte Merksätze kommen dem Leser entgegen.

Die akademisch ausgebildeten Autoren bleiben dennoch angenehm geerdet und konkret.

Und ausgerechnet Marx mit dem „Fetisch-Charakter der Ware“ als herausragenden Markenexperten des 19. Jahrhunderts zu zitieren zeugt von einer wissenden Leichtigkeit im Umgang mit diesem überfrachteten Thema.

Mehr Wissen als Meinung

„Zu viel Doxa, zu wenig Episteme“, klagte vor Jahren schon der Berliner Medienwissenschaftler Norbert Bolz: „Zu viel Meinung, zu wenig Wissen.“

Menschen meinen, etwas zu wissen, verteidigen ihre Position und verschließen sich dabei Fakten und Erkenntnissen.

Offensichtlich gibt es dieses Phänomen auch unter Markenexperten. So erklärt sich der Titel des Buchs. Unternehmer, Marketingfachleute und jeder, der dauerhaft etwas zu einem guten Preis verkaufen will, sollte mindestens einen Blick hineinwerfen.

Das Buch zeigt den kürzesten Weg zur eigenen Positionierung und Strategie.