DSL Vergleich

DSL-Verträge auch online kündbar

Verbraucher, die ihren DSL-Anschluss kündigen wollen, können dies seit dem 1. Oktober auch online tun. Möglich macht dies eine Gesetzesänderung.

Bevor Verbraucher einen neuen DSL-Vertrag abschließen, sollten sie einen kostenlosen Vergleich durchführen.

Bevor Verbraucher einen neuen DSL-Vertrag abschließen, sollten sie einen kostenlosen Vergleich durchführen.

Foto: iStock

Berlin. Eine schriftliche Kündigung mit Unterschrift ist laut einer Änderung des Paragrafen 309 Nr. 13 im BGB nicht mehr notwendig. Ab sofort ist die Kündigung nicht mehr an die Schriftform, sondern an die Textform gebunden.

Vorab einen Vergleich durchführen

Mit der Neufassung des Paragrafen will der Gesetzgeber Erschwernisse und Unsicherheiten auf Seiten der Verbraucher insbesondere bei Kündigung von Onlinegeschäften beseitigen. Laut der Verbraucherzentrale Niedersachsen zufolge können DSL-Verträge künftig also auf jeden Fall auch per E-Mail, SMS oder eingescanntem PDF-Dokument gekündigt werden. Gut zu wissen: Die Neuregelung gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Aber die Unternehmen müssen letztere nicht auf diese neue Änderung aufmerksam machen.

Anzeige: Hier geht es zum DSL-Vergleichsrechner

Soll nach der Kündigung des alten DSL-Vertrags ein neuer mit einem anderen Anbieter geschlossen werden, empfiehlt sich statt einer selbständigen DSL-Kündigung der Anbieterwechsel. So kann nicht nur die alte Rufnummer beibehalten werden, denn zudem übernimmt der neue Anbieter die Kündigung des alten Vertrags als Serviceleistung.