DSL Vergleichsrechner

DSL: So teuer ist schnelles Internet in Ihrer Stadt

In mehr 25 Millionen Haushalten in Deutschland ist mittlerweile DSL vorhanden. Schnelles Surfen im Netz, kostenlose Telefonie uvm. ermöglicht DSL

Bevor man sich für einen DSL-Anbieter entscheidet, sollte man einen kostenlosen Vergleich durchführen. Denn nicht nur Geschwindig- und Verfügbarkeiten spielen eine Rolle, sondern auch der Preis

Bevor man sich für einen DSL-Anbieter entscheidet, sollte man einen kostenlosen Vergleich durchführen. Denn nicht nur Geschwindig- und Verfügbarkeiten spielen eine Rolle, sondern auch der Preis

Foto: iStock Kagenmi

Berlin. Wer seinen DSL-Anbieter wechseln möchte, sollte genau vergleichen, bevor er sich für einen Anbieter entscheidet. Denn ein scheinbar günstiges Angebot kann sich schnell als teuer entpuppen, wenn zusätzliche Kosten entstehen. Oder wenn man besonders lange an einen Vertrag gebunden ist.

Vorab einen Vergleich durchführen

Vor einem Wechsel muss die Kündigungsfrist beim aktuellen Anbieter beachtet werden. Die Kündigung selbst übernimmt in der Regel das neue Unternehmen. Die Beauftragung des Wechsels sollte ungefähr drei Wochen vor Beginn der Kündigungsfrist beim alten Anbieter durchgeführt werden, so dass alle nötigen Schritte problemlos eingeleitet werden können.

Anzeige: Hier geht es zum DSL-Vergleichsrechner

Einige Beispiele: Kunden in Berlin, die eine 50 MBit/s haben wollen, finden viele DSL-Anbieter. Bei O2 kostet die DSL All-in L Try & Buy-Variante 19,16 Euro/Monat. Vodafone bietet Internet & Phone DSL 50 Try & Buy für 19,99 Euro/Monat an. Bei 1&1 kostet ein 50 Mbit/s-Anschluss einiges mehr. So zahlen Neukunden beispielsweise 26,89 Euro für DSL 50. Alle Angebote gelten für eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Zu diesen Konditionen sind aber auch bereits Angebote mit mehr als 100 MBit/s möglich. Es lohnt sich also, einen kostenlosen Vergleich durchzuführen. Zudem gibt es verschiedene Specials zu den Angeboten. So bieten beispielsweise einige Anbieter einen kostenlosen Router an oder reduzieren die monatlichen Kosten für sechs oder zwölf Monate.