Autokredit

Autokredit: Mini oder Flitzer - wer fährt welches Auto?

Männer stehen auf teure Flitzer und Frauen bevorzugen das kompakte Stadtauto? Das ist tatsächlich kein Klischee, hat eine Auswertung ergeben.

Männer lieben es schnell, Frauen komfortabel. Aber Cabrios lieben beide

Männer lieben es schnell, Frauen komfortabel. Aber Cabrios lieben beide

Foto: iStock

Berlin. Die Deutschen lieben Autos. Doch wer fährt eigentlich was? Eine Studie eines bekannten Vergleichsportals hat jetzt herausgefunden, dass Frauen und Männer beim Autokauf tatsächlich unterschiedlich ticken. Männliche Fahrer mögen es schnell und stehen auf viel PS, ihr weibliches Pendant kann mit weniger Pferdestärken sehr gut leben, wenn ihr Wagen komfortabel und geräumig ist.

Sportwagen vs. Stadtflitzer

Es ist also tatsächlich so, dass Männer eher auf schnelle Sportwagen abfahren und Frauen den kompakten Stadtflitzer bevorzugen. Beliebte Modelle bei den Männern sind: Jaguar (83 Prozent) und Porsche (82 Prozent). Gefolgt von BMW mit 76 Prozent.

Anzeige: Hier geht es zum Autokreditrechner

Frauen mögen auch BMW, allerdings kaufen sie sich lieber einen kompakten Mini der BMW-Tochter, den sie schnell und problemlos durch die City steuern können. Auch Autos von Suzuki und Daihatsu werden sehr gern von Frauen gefahren. Das Pkw-Modell mit dem höchsten Frauenanteil ist mit 63 Prozent der Opel Adam.

Worauf achten Frauen beim Autokauf?

Noch ein Klischee: Frauen bevorzugen kleine, süße Autos, die dennoch viel Platz für Einkaufstüten haben. Und sie entscheiden sich für den Mini, weil sie nicht einparken können. Falsch! Denn die Wahl auf den Kleinwagen fällt aus ganz anderen Gründen: Weibliche Autofahrer schauen zuerst auf den Preis und dann auf der Verbrauch. Auch Sicherheit spielt eine große Rolle.

Zugegeben, Einkaufen ist ein nicht zu unterschätzendes Thema bei der Auswahl des Wagens. Frauen legen beim Autokauf gesteigerten Wert auf Stauraum und intelligente Ordnungssysteme. Niedrige Ladekanten, großzügiges Fassungsvermögen im Kofferraum und einfach umklappbare Rücksitzlehnen sind eindeutig Pluspunkte.

Womit kann man Männer überzeugen?

Ganz klar mit Schnelligkeit. Darüber hinaus legen männliche Käufer gesteigerten Wert auf Spitzentechnik und Entertainment. Freisprechanlagen, Frontkameras und Soundsysteme sind ebenso gefragt, wie Schnittstellen zu Tablet oder Smartphone.

Gemeinsamkeiten gibt es doch

So groß die Unterschiede zwischen beiden Geschlechtern auf den ersten Blick auch scheinen mögen, sind sich Männer und Frauen bei vielen Kaufkriterien grundsätzlich einig: Sie achten beim Autokauf auf einen sparsamen Motor mit niedrigem CO2-Ausstoß. Auch in puncto Design, Qualität und Sicherheit sind die Ansprüche gleich.