Online Banking

Jeder dritte Nutzer verwendet Smartphone für Bankgeschäfte

Der Trend beim Online-Banking geht weg vom Desktop-PC und hin zu mobilen Geräten. In Zukunft wird das Smartphone noch bedeutender werden.

Wer heute Smartphone-Banking betreibt, checkt ausschließlich den Kontostand (67 Prozent); immerhin 13 Prozent tätigen aber auch Überweisungen.

Wer heute Smartphone-Banking betreibt, checkt ausschließlich den Kontostand (67 Prozent); immerhin 13 Prozent tätigen aber auch Überweisungen.

Foto: iStock (AlexBrylov)

Berlin. Innovativen Apps, die Online-Banking auf dem mobilen Devices immer intuitiver und unkomplizierter machen, ist es zu verdanken, dass Bankgeschäfte heutzutage kinderleicht zu tätigen sind. Laut einer aktuellen Bitkom-Studie tätigen bereits heute 13 Prozent ihre Überweisungen per Smartphone — Tendenz steigend.

Wer heute Smartphone-Banking betreibt, checkt in vielen Fällen ausschließlich den Kontostand (67 Prozent) und 30 Prozent der Befragten verwenden für das Online-Banking per Smartphone eine App. Es gibt aber auch eine große Mehrheit, die offen zugibt, viele digitale Angebote rund um das Banking und Bezahlen nicht zu verstehen (so 66 Prozent der Umfrageteilnehmer).

Anzeige

Hier geht es zum Girokontovergleich

Hier geht es zum Kreditkartenvergleich

An der Bitkom-Befragung haben 1007 Deutsche ab 14 Jahren teilgenommen - darunter 814 Internetnutzer und 572 Online-Banking-Nutzer.