Festgeldkonto

Festgeld: Britische Bank bietet höheren Zinssatz

Trotz Niedrigzinsphase gibt es Banken, die die Rendite für Spareinlagen erhöhen. Aktuell erhalten Kunden der Close Brothers Limited 1,40 Prozent

Vor Eröffnung eines Festgeldkontos sollten Verbraucher einen Vergleich durchführen, denn nicht jede Bank senkt aktuell ihre Zinssätze.

Vor Eröffnung eines Festgeldkontos sollten Verbraucher einen Vergleich durchführen, denn nicht jede Bank senkt aktuell ihre Zinssätze.

Foto: iStock

Berlin. Entgegen des aktuellen Markttrends hat sich die Close Brothers Limited dazu entschlossen, den Zinssatz für das 36-monatige Festgeld zu erhöhen.

Vor Festgeldkontoeröffnung einen Vergleich durchführen

Deutsche Banken bieten aktuell (Stand: 03. Juni 2016) den Sparern wenig gewinnbringende Angebote, sodass sich ein Blick zu den europäischen Nachbarsbanken lohnt. Ein gutes Angebot für dreijährige Spareinlagen stammt aus Großbritannien. Bei der Close Brothers Limited beträgt der neue Zinssatz für Spareinlagen mit einer Laufzeit von 36 Monaten 1,40 Prozent p.a. Nominalzins statt bisher 1,35 Prozent p.a.. Der Zinssatz gilt ab sofort für alle Neueinzahlungen (Stand: 21. Juni 2016)

Anzeige: Hier geht es zum Festgeldrechner

Und Kunden erhalten zudem einen Bonus von 75 Euro - das gilt sowohl für Neu- als auch Bestandskunden. Bei der Close Brothers Limited sind Einlagen von 1 Euro bis zu einer Million Euro möglich. Die Spareinlagen sind bis zu einer Höhe von 75.000 GBP (= 96.948 Euro) durch die Einlagensicherung geschützt.