Girokonto

DKB senkt Zinsen für Guthaben auf Girokonten

Ab dem 1. Juni senkt die Deutsche Kreditbank den Zinssatz für Guthaben auf dem Kreditkartenkonto. Die weltweite kostenlose Bargeldabhebung bleibt

Die DKB zahlt ab dem 1. Juni weniger Zinsen für Guthaben auf dem Kreditkartenkonto.

Die DKB zahlt ab dem 1. Juni weniger Zinsen für Guthaben auf dem Kreditkartenkonto.

Foto: iStock

Berlin. Die DKB aus Berlin wird ihren Kunden ab dem 1. Juni 2016 weniger Zinsen für Guthaben auf Kreditkartenkonten zahlen. Kontoinhaber, die bis zu einer Summe von 100.000 Euro auf ihrem Kreditkartenkonto verfügen, erhalten ab dem Stichtag nur noch 0,60 Prozent anstatt 0,7 Prozent.

Kostenlose Bargeldabhebung weltweit weiterhin kostenlos

Kunden, die mehr als 100.000 Euro auf dem Kreditkartenkonto haben, müssen einen größeren Einschnitt hinnehmen: Sie erhalten nur noch 0,30 Prozent und somit 0,40 Prozent weniger als noch aktuell. Die Zinsen werden auf Basis der deutschen Zinsmethode berechnet und dem Internet-Konto vierteljährlich und dem DKB-VISA-Card-Guthabenkonto monatlich gutgeschrieben.

Alle Zinserträge unterliegen der Kapitalertragsteuer (Abgeltungsteuer), dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer. Die Besteuerung richtet sich den jeweiligen persönlichen Verhältnissen. Zur Klärung von steuerlichen Fragen wird zur Beratung durch einen Steuerberater geraten.

Das DKB-Cash ist ein Produktpaket bestehend aus einem Girokonto, dem dazugehörigen Dispositionskredit (DKB-Cash-Kredit), der Girokarte und der DKB VISA-Card. Mit der DKB-VISA-Card kann an Geldautomaten weltweit kostenlos Bargeld abgehoben werden - und dies bleibt auch nach dem 1. Juni ein wichtiger Bestandteil der Bank.

Wer aktuell auf der Suche nach einem neuen Girokonto ist, sollte vorab einen kostenlosen Vergleich durchführen, denn viele Banken bieten nicht nur wie die DKB eine kostenlose Kontoführung an (ebenso wie die ING Diba, die Consorsbank oder die Norisbank), sondern weitere Features.