Börsen-Bericht

Rekordbilanz von Apple lässt den Dax steigen

Das Rekordquartal von Apple hat den deutschen Aktienmarkt positiv überrascht. Der Dax eröffnete im Plus und könnte noch deutlich steigen.

Überraschend starke Geschäftszahlen von Apple haben dem Dax zur Eröffnung Auftrieb gegeben. Der deutsche Leitindex stieg 0,4 Prozent auf 6448 Zähler. „Kommt dann auch noch der Ifo-Index mit guten Ergebnissen, dann ist der Weg für den Dax frei in Richtung 6.543 Punkte“, sagte ein Börsianer. Der MDax gewann 0,53 Prozent auf 9817 Punkte und der TecDax rückte um 0,98 Prozent auf 743 Punkte vor.

Von Reuters befragte Analysten sagten einen leichten Anstieg des Stimmungsbarometers auf 107,5 Punkte voraus. Mit Spannung warteten Anleger auch auf die Ergebnisse der Ratssitzung der Fed.

„Die Optimisten wetten darauf, dass nun, nachdem drei ’Falken’ ihren Platz im Offenmarktausschuss turnusgemäß geräumt haben und drei ’Tauben’ nachgerückt sind, die Zinsprognosen der Fed den Aktienmärkten sehr zuträglich sein werden“, betonte Aktienhändler Jonathan Sudaria vom Brokerhaus Capital Spreads.

Im Notenbank-Jargon heißen die Verfechter einer restriktiven Geldpolitik Falken und die Befürworter einer lockeren Geldpolitik Tauben.

Im Fahrwasser der starken Quartalsergebnisse seines Kunden Apple gewannen die Aktien des Chip-Entwicklers Dialog Semiconductor 4,2 Prozent auf 16,39 Euro. Die in Frankfurt gelisteten Apple-Papiere stiegen sogar um sieben Prozent.