Börsen-Bericht

Dax-Anleger gut gelaunt vor dem Weihnachtsurlaub

Am deutschen Aktienmarkt hat der letzte Handelstag vor Weihnachten mit Gewinnen begonnen. Überraschend gute US-Daten treiben den Dax.

Positive Vorgaben aus den USA haben im Dax für steigende Kurse gesorgt. Der Leitindex kletterte am letzten Handelstag vor Weihnachten um gut ein Prozent auf 5907 Zähler. Der MDax gewann 0,71 Prozent auf 8837 Punkte und der TecDax rückte um 0,35 Prozent auf 679 Punkte vor.

An der Wall Street hatten überraschend freundliche Konjunkturdaten für Auftrieb gesorgt. Die Zahlen zum Arbeitsmarkt und Konsumklima fielen besser aus als erwartet. Das wirkt noch nach“, sagte ein Händler. Weitere Hinweise darauf, wie es um den Zustand der US-Wirtschaft bestellt ist, gibt es am Nachmittag. Dann werden unter anderem Daten zu den Konsumausgaben wie auch zum Absatz neuer Eigenheime erwartet.

Die gute Marktstimmung sollte anhalten und durch Äußerungen von EZB-Direktoriumsmitglied Lorenzo Bini Smaghi noch verstärkt werden, hieß es. Bini Smaghi sprach sich für weitergehende Maßnahmen zur geldpolitischen Lockerung aus, sofern eine Deflation im Euro-Raum drohe.

Zugegriffen haben Anleger bei Deutsche-Börse-Aktien, die sich um 1,3 Prozent verteuerten. Das grüne Licht aus den USA für die Mega-Fusion mit der Nyse Euronext stützte die Papiere. Das Ja aus den USA sei zumindest ein Hoffnungsschimmer, dass es mit der Fusion doch noch klappe, sagte ein Händler. „Die Gefahr, dass die EU-Wettbewerbshüter zum Spielverderber im Fusionspoker werden, bleibt allerdings.“

Sowohl die EU als auch das hessische Wirtschaftsministerium als Börsenaufsicht haben schwere Bedenken gegen das Vorhaben angemeldet.